Montag, 21. August 2017

Andrea Schacht - Katze 02 - MacTiger-Ein Highlander auf Samtpfoten


Andrea Schacht - Katze 02 - MacTiger-Ein Highlander auf Samtpfoten 

Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: Katzen
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: März 2008
 

ISBN: 978-3-442-36810-5 (TB),
978-3-641-01807-8 (eBook)
Preis: 7,95€ (TB), 6,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin: 
Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn. 


Klappentext vom Buch: 
Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln … 
Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seither geht sein Geist um. Jahrhunderte später – Drumnadruid Castle zieht als idyllisches Highland-Hotel unzählige Gäste an – spürt die junge Margita seine Anwesenheit. Die beiden verbindet etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht … 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover finde ich so süß. Katzen sind etwas tolles und hier mit dem Cover passt alles sehr gut zusammen.
 


Meine Meinung zum Buch:
Schottland ist ein Land in welches ich sehr gerne einmal Reisen würde, deswegen hat es mir auch sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu Lesen. Die Geschichte ist wunderbar und sehr einfach geschrieben, so bleibt man wirklich schön im Lesefluss und kommt da nicht raus. Man kann Lesen ohne nachzudenken dann alle Handlungen sind klar und verständlich. Das einzige was vielleicht ein klein wenig gestört hat waren ein paar Charaktere, diese konnte ich einfach nicht Leiden. Ja nicht Leiden ist das richtige Wort dafür. Bei einem Roman wie diesen mit einer Katze erwarte ich keinen perfekten Roman mit einer spannenden und packenden Handlung. Ich erwarte einfach ein Buch welches ich Lesen kann ohne Probleme und mich ein bisschen aus dem hier und jetzt holt. Das hat das Buch zu 90 Prozent geschafft und das finde ich wirklich klasse. Die Geschichte macht Spaß zu Lesen und das zählt finde ich sehr viel.

Fazit zum Buch:
Das Buch bekommt 4 Füchse, gerade so an den 5 vorbeigeschlittert.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen