Donnerstag, 31. August 2017

1. Kindergartentag

Nun ist es soweit. Der kleine Kerl, endlich 2 Jahre, geht in den Kindergarten.
Soll ich nun Weinen oder soll ich Jubeln?
Nein. Natürlich freue ich mich für meinen kleinen Schatz denn er hat Spaß im Kindergarten, das haben wir schon beim Spielenachmittag gemerkt. Da wolle er nämlich gar nicht mehr gehen. Ich finde es toll das er jetzt Freunde finden wird, seine ersten Erfahungen macht ohne das immer Mama und Papa dabei sind.
Mir hat meine Kindergartenzeit Spaß gemacht, ich kann mich nämlich noch an ein paar Sachen erinnern. Ich hoffe da auch mein kleiner eine schöne Kindergarten Zeit haben wird.

Ab heute beginnt die Eingewöhnungsphase für Ihn und auch für mich. Es ist merkwürdig das der kleine jetzt immer mal stundenweise weg ist. Doch ich freue micht auch wieder aufs Arbeiten. Langsam fällt mir auch die Decke zuhause auf den Kopf.

Mittwoch, 30. August 2017

Anna Saalbach - Und dann kam Mr. Willow


 Anna Saalbach - Und dann kam Mr. Willow 

Seitenanzahl: 304 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Mira Taschenbuch
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: August 2018
 

ISBN: 9783956496837 (TB),
9783955766443 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 7,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Anna Saalbach arbeitete viele Jahre als Zentraleinkäuferin für ein großes Filialunternehmen, bevor sie nach der Geburt ihres ersten Sohnes damit begann, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen und endlich mit dem Schreiben anfing. Zunächst als freie Redakteurin für unterschiedliche namhafte Magazine (Print und Online), bis sie 2007 ihren ersten Jugendroman verfasste und veröffentlichen konnte. Seit 2007 ist sie als freie Autorin tätig und hat inzwischen rund 60 Bücher bei großen, bekannten Verlagen veröffentlicht. Im Kinderbuchbereich ist ihr eine Bestsellerreihe geglückt, die inzwischen in vielen Sprachen übersetzt wurde. Im Herbst 14 ist ihr erster Frauenroman erschienen, im Frühjahr 16 erscheint ein weiterer Roman. Anna Saalbach ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in einer Kleinstadt zwischen Hamburg und Hannover


Klappentext vom Buch:
Gerade dachte Mirka noch, der Mann ihrer Träume würde ihr in London einen Heiratsantrag machen. Doch statt eines Rings schenkt er ihr die ganze Wahrheit: Er ist mit einer anderen verlobt, und die erwartet sein Kind. Völlig aufgelöst sitzt Mirka im Park, als plötzlich ein zerknautschter Corgi vor ihr hockt. Kurz entschlossen tauft sie ihn Mr. Willow und nimmt ihn mit sich. Schon bald entpuppt er sich nicht nur als guter Zuhörer, sondern scheint auch genau zu wissen, wer Mirkas Mr. Right ist.


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover finde ich einfach richtig süß und es ist schön anzuschauen. Die Farben passen sehr gut zusammen und der Hund passt auch sehr gut ins Bild.


Meine Meinung zum Buch:
Als erstes möchte ich den Schreibstil der Autorin loben. Dieser ist sehr locker, flüssig und einfach zu Lesen. Man kommt sehr gut in die Geschichte hinein und kann diese auch sehr flüssig verfolgen, ohne große Probleme. Ereignisse in dem Buch beschreibt die Autorin auch wirklich sehr liebevoll, detailliert und mit ausreichend Informationen. Die Hauptprotagonistin Mirka ist ein wirklich interessanter Charakter und es macht Spaß sie in der Handlung zu verfolgen. Mirka war mir sofort sympathisch und ich konnte manchmal nicht anderes als herzhaft zu lachen. Die Freundschaft zwischen Mirka und Mr. Willow ist etwas tolles, besonderes und wirklich wunderbar zu Lesen. Das hat mir richtig Spaß gemacht. Doch das ganze Buch ist wirklich wunderbar geschrieben und macht Spaß zu Lesen. Andere Charaktere sind genauso toll beschrieben worden wie es auch schon Mirka ist. Dies ist wirklich ein tolles Tiergeschichten Buch und für jeden der Tiergeschichten macht kann ich das Buch nur empfehlen.
Fazit zum Buch:
Eine wunderschöne und wirklich süße kleine Geschichte. Mr. Willow ist einfach zum knuddeln. 5 Füchse.


Sonntag, 27. August 2017

2. Geburtstag



Mein kleiner Tigger



Heute wirst du wirklich schon 2 Jahre alt. Dieser Tag ist ein besonderer Tag, dein Geburtstag.

In dem letzten Jahr hast du dich richtig toll entwickelt. Jetzt kannst du laufen und das auch richtig schnell, vor allem vor Mama weg. Immer wieder schön ist es aber wenn du mir in die Arme läufst. So hast du es auch bei Larissa am Flughafen gemacht als sie aus dem Urlaub wiederkam, das war so schön dass ich Tränen in den Augen hatte. Deine Schwester und Du ihr seid so ein schönes Team geworden im letzten Jahr. Ich hoffe das ihr zwei das immer sein werdet.

Du lässt deine Schwester gar nicht aus den Augen, wenn sie bei uns ist, du liebst Sie und das zeigst du ihr und uns auch. Wenn du weißt das sie kommt rufst du Stunden vorher schon ihren Namen „Lissa, Lissa“ sagst du immer, den Larissa kannst du noch nicht aussprechen.

Es ist so schön dir bei diesem Ritual zuzusehen und wenn Larissa erst da ist deine Freude zu sehen.

Zusammen mit dir sind wir eine Familie, groß und glücklich.



Doch nicht nur das hat sich im letzten Jahr verändert. Jetzt fängst du so
langsam an zu sprechen „Auto, Heiß, Papa und aziehe“ sind deine Lieblingswörter. Doch du versuchst immer wieder andere Wörter nachzusprechen.

Du möchtest immer bei allem helfen was ansteht. Spülmaschine einräumen oder ausräumen genau wie bei der Waschmaschine, du hilfst und den Tisch zu denken oder möchtest sogar schon kehren (was aber nicht immer genau da ist wo es hinsoll). So etwas macht dir Spaß und wir schauen gerne bei deiner Entwicklung zu.

Selbst deine Windeln möchtest du immer selber in den Müll bringen, wenn man dich gewickelt hat. Das sind alles so kleine Dinge in deinem Leben die du selber erledigen möchtest.



Du hast in dem letzten Jahr gelernt Bobby Car zu fahren, Treppen zu gehen, mit Oma und Opa zu telefonieren und auch zu schaukeln. Du musstest auch lernen das hinfallen wehtut, das man sich beim Spielen auch verletzten kann oder auch beim Spielen mit anderen Kindern. Du hast gemerkt das man sich Finger einklemmen kann oder das Zähne bekommen wehtun kann.

Wenn du krank bist schläfst du gerne lange und wenn du Fieber dabei hast kuschelst du auch sehr gerne mit Mama oder mit Papa. Du weißt das wir immer für dich da sind, wenn du etwas hast, du hast aber auch gelernt das du in deinem Zimmer schläfst und nachts, wenn du schlecht geträumt hast (wenn du wach wirst) das du zu uns ins Bett kommen kannst.

So viele neue Dinge hast du langsam in dein Leben aufgenommen und lernen müssen.



Doch diese Dinge die du gelernt hast gehören zum Leben dazu und du musst diese für dein Leben verstehen und diese helfen dir in deinem kleinen Leben weiter. Es gehört Liebe in dein Leben doch leider gehört auch der Schmerz, zusammen schaffen wir, dass aber mein kleiner Schatz.

Wir waren im vergangenen Jahr mit dir ganz viel unterwegs. Wir waren im ersten gemeinsamen Urlaub, in Ägypten hat es dir sehr gut gefallen und du hast auch jeden um deinen Finger gewickelt. Du wolltest gar nicht mehr aus dem Wasser/Pool raus.

Mit Opa und Oma waren wir danach noch in Hamburg und Travemünde unterwegs.

Doch diese beiden Ausflüge waren noch nicht alles wenn wir waren auch noch zusammen mit Larissa im Disneyland vor kurzem. Dort warst du dann ja schon weiterentwickelt und du hattest richtig deinen Spaß. Immer wolltest du auf klein Attraktionen wo du auch drauf dürftest. Alles was sich dort bewegt hat war „Auto“ für dich. Du kamst aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Nachdem wir aus dem Disneyland wieder da waren sind wir noch zusammen nach Hannover gefahren, waren mit dir im Zoo und bei jedem Tier hast du genschaut, gestaunt und hattest deinen Spaß beim Streichelzoo.



Es war ein wundervolles Jahr mit dir. Ein Jahr voller Freude, voller Lacher, voller Tränen und mit vielen neuen Eindrücken für dich. Ich bin mir sicher das auch dein nächstes Lebensjahr viel für dich, uns, bereithalten wird. In allen Hinsichten.



Ich wünsche dir mein kleiner Tigger alles Gute zum 2 Geburtstag.

Ich liebe Dich.

Mama

SonntagsZitat

Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen.💕
                                                                              -----  von Peter Rosegger 




(Heute gab es kein normales Zitat den heute hat mein Sohn Geburtstag und ich fand es passend ein Zitat über ein Kind zu posten.)

Freitag, 25. August 2017

FactFriday

Passend zu letzte Woche mit den Jungs geht es heute mit den Protagonistinnen weiter beom #factfriday. Das finde ich aber noch schwerer wie die Jungs.


  • Ich fand das America in der Selection Saga wirklich eine tolle Frau war.
  • Gwendolyn aus der Edelsteintrilogie ist auch ein wirklich tolles Mädchen
  • Mika aus den Ostwind Büchern gefällt mir auch wirklich sehr gut, ich mag Pferdemädchen
  • Antonia aus Palace of Pleasure 2 ist eine sehr bemerkenswerte Frau
  • Prinzessin Arabella 'Lia' aus der Chroniken der Verbliebenen ist einfach klasse
  • Clary aus der Der Chroniken der Unterwelt mochte ich richtig gern doch Isabelle fand ich nochmal ein bisschen besser
  •  Protagonistinnen die ich nicht mag merke ich mir gar nicht erst
  • Ich mag es wenn sich eine unsichere Frau zu einer selbstsicheren Frau in einem Buch entwickelt


Donnerstag, 24. August 2017

Nalini Singh - Gestaltenwandler 04 - Im Feuer der Nacht


 Nalini Singh - Gestaltenwandler 04 - Im Feuer der Nacht 

Seitenanzahl: 432 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: LYX
Reihe: Gestaltenwandler
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Oktober 2009
 

ISBN: 978-3-8025-8226-4 (TB), 978-3-8025-8414-5 (eBook)
Preis: 9,95€(TB), 8,99€(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt. 


Klappentext vom Buch:
Clay Bennett, Halb-Leopard und Wächter der DarkRiver Leoparden, ist zutiefst erschüttert, als er seine Jugendliebe Talin McKade wiedertrifft. Seit zwanzig Jahren hielt er sie für tot, doch nun bittet sie ihn um Hilfe: Kinder mit außergewöhnlichen Begabungen werden entführt, und auch Talin scheint in großer Gefahr zu schweben. Clay muss alles riskieren, um seine einstige Geliebte zu retten. Dabei kommt ihm die wilde, animalische Seite seines Wesens zugute, die Talin einst dazu brachte, sich von Clay zurückzuziehen und ihren Tod vorzutäuschen. Wird Talin ihn jetzt mit all seinen Facetten annehmen können?
 


Meine Meinung zum Cover:
Auch hier findet man auf dem Cover wieder einen Mann, diesmal mit dem Rücken. Auf dem Arm findet man wieder Fell. Einfach toll dieses Cover.
 


Meine Meinung zum Buch:
So nun Band 4 der Geschichte und ich muss sagen die Geschichte hat mir mal nicht so gefallen. Die beiden Hauptprotagonisten haben mir einfach nicht zugesagt. Trotzdem aber ist die Geschichte wieder sehr schön geschrieben worden von der Autorin. Doch sie hat mir halt einfach nicht so zugesagt wie schon die ersten 3 Bände. Die beiden Charaktere um die sich die Geschichte dreht konnte mich nicht so überzeugen wie davor diese. Die beiden würden zwar wirklich sehr gut von der Autorin geschrieben doch ich finde sie nicht überzeugend. Die Geschichte ist für mich ein bisschen zu flach geworden. Sonst aber ist wieder was dabei was wir schon kennen und dass macht den Flair dieser Geschichte aus. Mir hat das wieder sehr gut gefallen. Man lernt neues kennen und trifft bekanntest wieder. Man lernt auch immer ein bisschen besser diese Welt kennen, immer wieder kommt etwas das man noch nicht kannte. Das ist wirklich toll.

Fazit zum Buch:
Da mich leider die beiden Charaktere nicht überzeugen konnten bekommt das Buch nur 3 Füchse, es fehlte einfach etwas. Cover, Geschichte und Schreibstil sind einfach wieder klasse nur die Charaktere gefallen mir nicht.

Dienstag, 22. August 2017

Zoo Hannover 16.08.2017

Wir waren im Zoo als wir in Hannover waren. Was soll ich euch darüber schreiben. Der Zoo ist wirklich wunderschön aufgebaut. Es gab an sich sehr wenig Zäune und auch sehr wenig Draht. Die gehege sind meistens mit einem Graben versehen und dann Mauern oder kleinen Hügeln. Die Tiere kommen nicht aus den Gehegen raus.
Die Bootstour ist mit offenen Gehegen doch eben zum Wasser hin offen und einfach so würden die Tiere da nicht rein gehen, es liegen meistens kleinere Felsen im Wasser. Die einzigen die bei der Tour mal vorbeischauen könnten wären die Flamingos, die stehen aber lieber auf ihren Beinen und schauen einfach zu.
Was mir bei dem Zoo auch sehr gut gefallen hat ist das er Thematisch aufgebaut worden ist. Afrika, Asien, Kanada(Ich vermute Kanada) und sowas eben. Die Tiere die dazu passen sind dann in den passenden Abschnitten. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen denn danach würden auch die Gehege gemacht.
In dem Facebook Profil von meinem Blog findet ihr wieder ein Fotoalbum wo mehr Bilder zu finden sind als hier beim Beitrag. So ist es einfacher und übersichtlicher als euch hier 100er von Bilder hochzuladen.
 

Brigitte Kaniz - die Herzen Sammlerin


Brigitte Kaniz - die Herzen Sammlerin 

Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Juni 2017
 

ISBN: 978-3-7341-0292-9 (TB),
978-3-641-17714-0 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten und erlebte ihre erste große Liebe mit einem waschechten Hedjer. Das eine oder andere Herz hat sie auch gebrochen, aber das ist wirklich schon sehr lange her. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien. 


Klappentext vom Buch:
Laura, Besitzerin des Hotels Happy Scheidung hat ein Faible für Romantik. Obwohl ihr Gasthaus zerstrittenen Ehepaaren die Trennung erleichtern soll, reisen die meisten nach nur einem Wochenende in der idyllischen Umgebung frisch verliebt wieder ab. Laura glaubt eben fest an die Liebe, und sie ist auch diejenige, die in der Familie alle zusammenhält. Als sie jedoch aus heiterem Himmel von ihrem Mann verlassen wird, stürzt ihre rosarote Welt in sich zusammen — bis sie merkt, dass sich der attraktive Adrian für sie interessiert …
 


Inhaltsangabe:
In der Lüneburger Heide leitet die 36-jährige Laura ein Hotel. Dieses Hotel ist ein besonderes Hotel, es ist für scheidungswillige Paare gedacht. Das Hotel soll Paaren helfen bei der Scheidung. Lauras Ehemann ist nämlich Scheidungsanwalt. Doch alles wäre einfacher wenn Laura nicht so eine hoffnungslose Romantikerin wäre. Sie glaubt an Liebe, Ehe und Romantik. Sie versucht es die Paare nochmal zu motivieren es weiter zu versuchen. Doch für Laura steht die Welt Kopf als sie dann von ihrem Mann verlassen wird. Doch Laura kann jetzt nicht einfach aufgeben. 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist schön und sehr einfach gehalten, wirklich schöne kleine Details die das Cover sehr gut rüberbringen.


Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch ist wirklich interessant doch leider konnte es mich nicht komplett überzeugen. Mir hat bei dieser Geschichte irgendwie etwas gefehlt und ich kann auch ein bisschen beschreiben was. Die Geschichte ist ein bisschen fade und es fehlt einfach ein bisschen mehr Hintergrund, Tiefe und vielleicht auch ein paar mehr Fakten. Laura ist für mich ein bisschen zu Oberflächlich trotzdem aber und ihr fehlt ein bisschen mehr Tiefgang in der Person. Für mich sind auch ein paar kleine Fehler in der Geschichte zu finden. Trotzdem aber stört das nicht immer beim Lesen der Geschichte. Trotzdem fehlt irgendwie bei der Geschichte ein bisschen was. Der Schreibstil wirkt auch manchmal ein klein bisschen abgehackt. Ich bin mir aber sicher das dieses Buch trotzdem für manche Leser etwas ist. Ich fand es lustig und an manchen Stellen musste ich auch wirklich lachen. Wenn einen das Buch anspricht dann lest es ruhig denn ich wette es macht trotzdem Spaß.

Fazit zum Buch:
Dieses Buch bekommt 3 Füchse.


Montag, 21. August 2017

Urlaub im Disneyland Paris - 25 Jahre Disneyland

Bild anklicken für Größer
Wir waren 4 Tage im Disneyland Paris. Was soll ich sagen. Ich Liebe Disney und mit diesen 4 Tagen ging für mich ein richtiger Traum in Erfüllung. Wir haben sogar in einem der Disney Hotels übernachtet. In der Sequoia Lodge, ein wirklich schönes Hotel was sehr auf Natur aufgemacht ist. Die Hütten haben Namen von den Nationalparks in Amerika. Das Frühstück im Hotel war auch wirklich super und wir wurden auch immer satt. Meckern konnte man nicht denn es gab warmes Frühstück und aber auch normal Brötchen und Aufschnitt. Kakao, Kaffee und auch Säfte standen datürlich zur Auswahl. Jeden morgen haben wir was neues Probiert und alles hat uns auch sehr gut geschmeckt. Unser Zimmer war nicht das größte doch es war groß genug und zweckmäßig. Wer ist den da auch schon groß auf dem Zimmer statt im Freizeitpark? Eben fast niemand. Wir jedenfalls nicht. Der Pool im Hotel war mir zu kalt und ich finde da hätte eine Heizung nicht geschadet. Sauna und Dampfbad haben mich nach dem Pool aber wieder aufgewärmt. Unser Wetter war ok. Am ersten Tag hat es 5 Minuten mal richtig geregnet. Am zweiten waren wir als es geregnet hat gerade beim Abendessen und am 3 Tag war es wunderschön warm und sehr sonnig. Der letzte und 4 Tag war auch schön, als wir abgereist sind gegen Nachmittag hat es dann geregnet doch das hat uns dann ja nicht mehr gestört.

Da ich euch aber jetzt nicht über 3000 Bilder und alle Eindrücke hier auf dem Blog hochladen kann werde ich auf der Facebook Seite vom Blog ein Fotoalbum anlegen, dort könnt ihr dann noch mehr schöne Bilder aus dem Park anschauen und vielleicht einen kleinen schönen Eindruck aus dem Disneyland bekommen. Ich fand es wunderschön und auf die Dekoration zu dem 25 Geburtstag fand ich in Blau und Silber wirklich wunderschön. Silber natürlich, also so vermute ich, wege Silberhochzeit. Sollte es anderes sein habe ich mich geirrt. Für mich passt es aber. Das Schloss hat mich jeden Tag wieder zum Strahlen gebracht und ich fand es einfach toll. Es fühlte sich an als wäre ich wieder Kind. Abends wenn dann die Lichter angingen und es langsam dunkel wurde ist es am schönsten im Disneyland(ich denke das wird jeder bestätigen der schon einmal dort war). Erst im dunkel erwacht die Magie dort richtig.

Die Abendschau auf dem Schloss. Was soll ich sagen die war einfach Phantastisch und einzigartig. Mir stigen die tränen in die Augen. Das war in dem Moment einfach Disney für mich, meine Kindheit, mein Traum und einfach alles auf einmal und es aht mich überwältigt. Alleine diese Bilder sind über 600 Stück geworden, ihr könnt mehr dann im Facebook Ablum finden. Das ganze Feuer, das Feuerwerk und die Lichteffekte zusammen mit den Disneyfiguren auf dem Schloss war eine runde Show die groß und klein, jung und alt begeistert hat. Alle waren sie nach der Show am klatschen und waren am jubeln. Selbst mein Mann, der skeptisch gegen diese Reise war, hat es so gut gefallen das er froh war das wir dies gemacht haben. Die Große hatte mit der Show einen schönen Einstig in ihrem 13 Geburtstag, den wir am nächsten Tag im Park gefeiert haben. Wir alle waren Glücklich und als wir im Hotelzimmer waren auch wirklich sehr müde. Unser kleiner hatte aber auch Spaß und hatte Mittags wirklich gut geschlafen, sonst wäre er abends nicht wach gewesen.
Die Tage im Disneyland haben uns alle gefallen, keine Frage. Wir haben auch alle etwas dort gekauft und auch nicht wenig. Doch das darf man sich doch mal erlauben oder? Man macht sowas ja auch nicht jede Woche.

Andrea Schacht - Katze 02 - MacTiger-Ein Highlander auf Samtpfoten


Andrea Schacht - Katze 02 - MacTiger-Ein Highlander auf Samtpfoten 

Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: Katzen
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: März 2008
 

ISBN: 978-3-442-36810-5 (TB),
978-3-641-01807-8 (eBook)
Preis: 7,95€ (TB), 6,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin: 
Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn. 


Klappentext vom Buch: 
Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln … 
Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seither geht sein Geist um. Jahrhunderte später – Drumnadruid Castle zieht als idyllisches Highland-Hotel unzählige Gäste an – spürt die junge Margita seine Anwesenheit. Die beiden verbindet etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht … 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover finde ich so süß. Katzen sind etwas tolles und hier mit dem Cover passt alles sehr gut zusammen.
 


Meine Meinung zum Buch:
Schottland ist ein Land in welches ich sehr gerne einmal Reisen würde, deswegen hat es mir auch sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu Lesen. Die Geschichte ist wunderbar und sehr einfach geschrieben, so bleibt man wirklich schön im Lesefluss und kommt da nicht raus. Man kann Lesen ohne nachzudenken dann alle Handlungen sind klar und verständlich. Das einzige was vielleicht ein klein wenig gestört hat waren ein paar Charaktere, diese konnte ich einfach nicht Leiden. Ja nicht Leiden ist das richtige Wort dafür. Bei einem Roman wie diesen mit einer Katze erwarte ich keinen perfekten Roman mit einer spannenden und packenden Handlung. Ich erwarte einfach ein Buch welches ich Lesen kann ohne Probleme und mich ein bisschen aus dem hier und jetzt holt. Das hat das Buch zu 90 Prozent geschafft und das finde ich wirklich klasse. Die Geschichte macht Spaß zu Lesen und das zählt finde ich sehr viel.

Fazit zum Buch:
Das Buch bekommt 4 Füchse, gerade so an den 5 vorbeigeschlittert.

Sonntag, 20. August 2017

SonntagsZitat

Es ist völlig normal, dass die Menschen die wir lieben von uns gehen. Woher sollten wir sonst erfahren wie viel sie uns bedeuten?
-----  Mrs. Maple, Der seltsame Fall des Benjamin Button

Samstag, 19. August 2017

Nalini Singh - Gilde der Jäger 03 - Engelsblut


 Nalini Singh - Gilde der Jäger 03 - Engelsblut 

Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: LYX
Reihe: Gilde der Jäger
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: November 2011
 

ISBN: 978-3-8025-8595-1 (TB), 978-3-8025-8598-2 (eBook)
Preis: 9,95€(TB), 8,9€(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt. 


Klappentext vom Buch:
Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich - kaum nach New York zurückgekehrt - einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten?
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist einfach klasse. Es ist Rot und die Frau darauf schaut bisschen wütend. Deswegen ist das Cover wirklich anziehend.


Meine Meinung zum Buch:
Von der Autorin habe ich ja jetzt schon 2 Bücher Gelesen doch ich muss sagen das dies hier bis jetzt das war welches mir am wenigsten gefallen hat. Ich finde das die Charaktere irgendwie gar nicht in diese Geschichte gepasst haben. Da fehlte so ein klein bisschen an den Charakteren um mich zu überzeugen. Das haben die, und deswegen die Geschichte ebenfalls, nicht geschafft. Ich finde, wenn die Charaktere nicht stimmen dann passt es halt einfach nicht. Der Schreibstil der Autorin ist auch ein bisschen einfacher als in den anderen Büchern und leider auch ein bisschen abgehackter. Die Sätze enden und man denkt sich, dass noch etwas fehlt, so kommt es manchmal auch bei Kapitel rüber. Am Ende vom Buch bleiben auch offene Fragen und das mag ich sowieso nie. Einzig was mir sehr gut an dem Buch gefällt ist die Beschreibung vieler Dinge, Orte oder manchmal auch von Handlungen. Das kann die Autorin wirklich sehr gut, ausführlich und sehr bildlich.

Fazit zum Buch:
Dieses Buch bekommt von mir 3 Füchse. Punkte sind für die schönen Beschriebungen und das schöne Cover.

Freitag, 18. August 2017

FactFriday


Nun ein neuer FactFriday und heute gibt es ein wirklich interessantes Thema.
Book Boyfriend.
Nun damit habe ich mich wirlich schwer getan aber trotzdem werde ich es versuchen.

  • Ich würde sofort die Brüder aus Black Dagger nehmen, bevorzug Vishous
  • Emmett aus der Twilight Saga hat mich immer direkt angesprochen
  • Prinz Maxon aus der Selection Saga würde ich auch nicht ausschlißen
  • Dimitri aus der Vampire Akademy Serie
  •  Adam von Rock my Body wäre auch nicht so schlecht
  • Taylor von DARK LOVE, ich steh einfach auf Bay Boys
  • Prinz Alexander von Royal Love, Geneva Lee hat ihn perfekt gemacht
  • Lane aus der Bourbon Serie von J.R.Ward ist auch zimlich Hieß
  • Reed Royal würde sofort mein Herz stehlen und es brechen
  • Sebastian aus der Wellington-Saga ist auch nicht übel

Also mehr wüsste ich nciht und ich glaube das reicht auch vollkommen, ich häte nie gedacht das es überhaupt soviele werden würden.