Montag, 20. November 2017

[Hörbuch]Aklak, der kleine Eskimo 03 - Ein Wal für alle Fälle


 Aklak, der kleine Eskimo 03 - Ein Wal für alle Fälle

CD Anzahl: 1 CD
Hörminuten: 1 Stunden 20 Minuten
Verlag: cdj audio
Reihe: Aklak, der kleine Eskimo
Veröffentlicht:  November 2017


ISBN: 978-3-8371-4091-0 (Audio-CDs), 978-3-8371-4092-7 (Download)
Preis: 9,99€ (Audio-CDs), 6,99€ (Download)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Sprecherin:
Sigrid Burkholder ist Schauspielerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Man kann sie u. a. in Rennschwein Rudi Rüssel – Die Serie sehen oder in zahlreichen Kinderhörspielen wie Herr Bello oder Räuber Hotzenplotz sowie regelmäßig im WDR und Deutschlandfunk hören. Für cbj audio hat sie alle bisherigen Bände von Aklak, der kleine Eskimo eingelesen.
 


Klappentext zum Hörbuch:
Der kleine Eskimo – zum Dahinschmelzen schön!
Weit, weit im Norden, wo Schnee und Eis auch im Sommer nicht schmelzen, da wohnt der kleine Eskimo. Zusammen mit seiner besten Freundin Iklik freut er sich schon riesig auf die große Schul-Schnitzeljagd. Doch was ist das? Die Hinweise und Rätsel, die zu lösen sind, ergeben gar keinen Sinn! Hat das etwa Aklaks Lehrerin vermasselt oder steckt da jemand anderes dahinter? Eine Geschichte von Aklak, dem kleinen Eskimo, und dem lustigsten Schulausflug der Welt.  


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover passt wieder wunderschön zu der Reihe und auch wirklich zu der Geschichte.
 


Meine Meinung zum Hörbuch:
Ich habe mich sehr über den 3 Teil der Hörbuch Reihe gefreut. Die ersten beiden Teile haben mir ja sehr gut gefallen und ich muss sagen das auch der 3 Teil der Reihe mir richtig gut gefallen hat. Wieder ist die Geschichte sehr schön erzählt worden von der Sprecherin, man könnte die Geschichte sehr schön hören. Wieder hat mein kleiner sehr gerne zugehört, auch wenn er die Geschichte wieder in Abschnitten gehört hat. Für Kinder ist diese Geschichte wieder sehr schön geworden und ich freue mich wirklich darauf, wenn da noch ein paar schöne Geschichten kommen würden. Was ich auch jetzt ändere ist das 5 Jahre für die Geschichte doch vielleicht ganz ok ist, bei meiner alten Rezension hatte ich das verneint. Der Stimme habe ich wieder sehr gerne zugehört und sie bringt die Geschichte immer wieder sehr schön rüber. Mehr kann ich einfach nicht mehr sagen. Geschichte ist Top, die Erzählung ist wirklich super gemacht und die Figuren wirklich toll gemacht.
Fazit zum Hörbuch:
Eine wunderbare Fortsetzung einer tollen Reihe. Gerne mehr davon. 5 Füchse.

Sonntag, 19. November 2017

SonntagsZitat

Ich würde mich in einem Ernstfall nicht vor die Prinzessin werfen. Ich würde mich vor dich werfen!
----- aus 'Vampire Academy 04 - Blutschwur'

Freitag, 17. November 2017

FactFriday

So nun wiedereinmal Freitag und wieder ein neuer Beitrag.
Mir machen diese Beiträge wirklich Spaß und ich finde es auch sehr Lustig
euch ein paar Sachen immer zu schreiben. Interessiert euch das den überhaupt?
Nun habt ich ein neues Thema für euch. Book Challenges.
  • Ich mache sehr gerne Challenges, wie man an Blanvalet sieht.
  • Ich versuche immer auch Challenges zu machen bei Instagram doch das schaffe ich nie bis zum Ende. Gefällt mir selber nie^^
  • Gerne würde ich mehr solcher Challenges machen doch es klappt irgendwie nie.
  • Ich wollte mir mal eine Challenge selber ausdenken, hat auch nie geklappt.

 Dies ist wieder ein Thema was ich sehr klein halte denn mir fällt hierzu auch nicht mehr ein. Ich mache wie gesagt solche Challenges gerne doch leider schaffe ich es dann doch nie zuende.

Angelika Schwarzhuber - Der Weihnachtswald


 Angelika Schwarzhuber - Der Weihnachtswald 

Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: September 2017
 

ISBN: 978-3-7341-0136-6 (TB),
978-3-641-20009-1 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Die bayerische Autorin Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie und einem äußerst willensstarken Kater, der in Eigenregie die Schlafzeiten der Autorin bestimmt, in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als Drehbuchautorin für Kino und TV (u.a. »Eine unerhörte Frau«). Wenn sie nicht am Computer Texte dichtet, verzieht sie sich gerne mit Freunden in kleine Berghütten zum Schafkopfspielen. 


Klappentext vom Buch: Wenn der Weihnachtsstern am hellsten leuchtet, ist es Zeit, einander zu vergeben …
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...
 


Inhaltsangabe:
Eva fährt jedes Jahr zu Weihnachten wieder zu ihrer Großmutter. Dort ist sie aufgewachsen und sieht es mehr als Pflicht zu Weihnachten dort hin zu fahren. Für die erfolgreiche Anwältin ist Weihnachten eher Kitsch als ein Familienfest. Das ihr Großmutter dann auch noch ein Waisenkind eingeladen hat versteht sie überhaupt nicht. Am liebsten würde sie sofort wieder abreisen und weiter Arbeiten statt diesen blöden Trubel um weihnachten mitzumachen. 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover finde ich einfach wunderschön. Die Farben passen wunderschön zusammen und die Goldene Schrift passt hier richtig schön ins Buch.
 


Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buch ist mitlehrweile nicht mehr das einzige welches ich von der Autorin gelesen habe, durch Anna habe ich die Autorin für mich entdeckt und bereue es auch bei diesem Buch nicht. Das Buch ist wunderschön und auch die Geschichte ist so toll geschrieben worden das ich die Geschichte in einem durchgelesen habe. Geschrieben ist alles sehr flüssig, locker und ausgeglichen geschrieben. Ich hoffe ihr verstehe was ich damit meine. Immer wenn dort die Geschichte hoch geht, geht sie auch im nächsten Moment wieder runter das alles doch recht harmonisch rüberkommt. Eva ist eine sehr selbstsichere und moderne Karrierefrau die wirklich Power hat. Hat mir wirklich gut gefallen. Doch manchmal war sie mit zu sehr Powerfrau. Ich gebe zu Weihnachten mochte ich bis vor 3 Jahren auch nicht, vielleicht würde meine Rezension anders ausgefallen, wenn sich das nicht geändert hätte. Wer weiß das schon. Doch jetzt mag ich Weihnachten wirklich, Feier es gerne und freue mich drauf. Lese eben auch jetzt gerne Weihnachtsbücher und kann dieses Buch euch nur empfehlen. Die Charaktere bilden sich weiter, sind wunderschön ausgeschrieben und es passt einfach alles wunderbar zusammen. Frau Schwarzhuber hat hier einen der schönsten Weihnachtsromane geschrieben die ich in den letzten 3 Jahren gelesen habe. Dieses Buch ist eins meiner Highlights in diesem Jahr kann ich jetzt schon sagen.

Fazit zum Buch:
Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte die ich euch mit vollem Herz empfehle. 5 volle Füchse vergebe ich hier sehr gerne. Ich würde mehr vergeben, wenn ich sie hätte.

Donnerstag, 16. November 2017

Jodi Ellen Malpas - One Night 01 - Die Bedingung


 Jodi Ellen Malpas - One Night 01 - Die Bedingung 

Seitenanzahl: 544 Seiten
Genre: Erotik
Verlag: Goldmann
Reihe: One Night
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: August 2017
 

ISBN: 978-3-442-48644-1 (TB), 978-3-641-21051-9 (eBook)
Preis: 12,00€ (TB), 9,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Jodi Ellen Malpas wuchs im englischen Northampton auf, wo sie auch heute noch mit ihren beiden Söhnen und einem Beagle lebt. Bevor sie zum Schreiben kam, arbeitete sie im familieneigenen Bauunternehmen. Mit ihrem erotischen Debüt, der Trilogie »Lost in you«, begeisterte sie auf Anhieb die Leserinnen und war wochenlang auf den Bestsellerlisten der »New York Times« und der »Sunday Times« vertreten. 


Klappentext vom Buch:
Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...
 


Inhaltsangabe:
Lieber Chucks als High Heels. Lieber Ruhig statt Party. So ist die junge Livy. Sie ist eine sehr Bodenständige junge Frau und glücklich mit ihrem Leben, ihre Großmutter aber nicht. Diese hätte Livy sehr gerne in festen Händen. Ihr bester Freund ist genau derselben Meinung wie die Großmutter und möchte Livy wenigstens ein bisschen unter die Leute bekommen. Doch es gibt einen guten Grund wieso Livy doch lieber für sich bleibt.
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wunderschön. Edel und es hat mich verzaubert.
 


Meine Meinung zum Buch:
Eigentlich ist mir dieses Buch gar nicht aufgefallen als es rausgekommen ist. Erst im Laufe vom September ist mir dann diese Reihe aufgefallen, in das Cover habe ich mich direkt verliebt. Also dachte ich mir das ich dem Buch doch mal eine Chance gebe. Gelohnt hat es sich, auch wenn der Anfang wirklich zäh wie Kaugummi war. Ich brauchte wirklich eine Weile bis ich in das Buch eingestiegen war und wollte schon fast aufhören als es mich dann doch gepackt hat. Geschrieben würde das Buch aus der Sicht von Livy alleine, hier hätte man vielleicht wechseln können den so erfährt man nur eine Seite. Der Schreibstil ist zwar die meiste Zeit sehr flüssig doch es gab hin und wieder stellen da fand ich ihn dann doch wieder sehr abgehackt. Sobald ich aber richtig in der Geschichte war fiel mir das gar nicht mehr auf. Die Geschichte hatte mich in ihrem Bann und ich wollte wissen wie das Buch endet. Trotzdem aber fiel mir noch etwas auf, bei den Intimen Szenen sind so manche Beschreibungen etwas seltsam und da muss man erst einmal nachdenken. Es wirkt merkwürdig und hat mich auch einmal komplett aus der Geschichte gebracht. Zuviel Intime Szenen sind es nicht geworden, es ist alles stimmig bis auf manche merkwürdigen Beschreibungen. Sonst ist das Buch eigentlich sehr gut und ich werde Band 2 sicherlich auch bald Lesen.

Fazit zum Buch:
Ein holpriger Auftakt in eine bestimmt interessante Reihe. 3 sehr gute Füchse.

Mittwoch, 15. November 2017

Francesca Barra - Ein italienischer Sommer


Francesca Barra - Ein italienischer Sommer
Seitenanzahl: 256 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: April 2017

ISBN: 978-3-7341-0432-9 (TB),
978-3-641-18453-7 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Francesca Barra wurde in Policoro, einem Ort in der Provinz Matera, geboren. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und freie Journalistin für Film, Fernsehen und Radio sowie für diverse Printmedien. Ein italienischer Sommer ist ihr erster Roman auf Deutsch.


Klappentext vom Buch:
Caterina kann es nicht erwarten, der Enge ihrer Heimatstadt Matera zu entkommen und endlich etwas von der Welt zu sehen. Ihre Reise führt sie nach Rom, wo sie Pietro kennenlernt, für den sie schon bald mehr als nur Freundschaft empfindet. Immer mit dabei ist das Rezeptbuch ihrer Großmutter, das Caterina keinen Moment unbeaufsichtigt lässt, denn es enthält alles, woran sie sich so gerne erinnert — die Düfte ihrer Kindheit, das Gefühl eines nie endenden Sommers, glückliche Stunden in der heimeligen Küche. Als ihre Großmutter überraschend stirbt und ihr ein altes Strandhaus hinterlässt, muss Caterina eine folgenschwere Entscheidung treffen ...


Inhaltsangabe:
In der Provinz Matera spielt diese Geschichte die abwechselnd von der Nonna Teresa und der Enkelin Caterina erzählt. Nonna Teresa heiratete mit 16 in eine Reiche Familie und war bis zu ihrem Lebensende die Frau des Bürgermeisters.
Caterina möchte ihre Heimat eigentlich gar nicht verlassen doch sie möchte auch Studieren, also wagt sich den großen schritt und geht für ihr Literatur- und Philosophiestudium nach Rom. Dort in der großen Stadt lernt sie den sympathischen Pietro kennen. Dieser ist durch seine Art das komplette Gegenteil von Caterina. Doch wie heißt es so schön? Gegensätze ziehen sich an.


Meine Meinung zum Cover:
Also wer bekommt bei diesem Cover nicht Lust auf ein Eis? Also mir ging es so und deswegen wollte ich das Buch Lesen. War eine reine Cover Entscheidung.


Meine Meinung zum Buch:
Dieses Buh hatte ich gelesen als er schienen ist, da war es warm und man bekam bei dem Anblick vom Cover Lust auf ein Eis. Nun möchte ich euch aber eine Rezension zu diesem Buch schrieben. Doch jetzt möchte ich aber zu dem Schreibstil der Autorin kommen. Leider muss ich sagen das dieser mich nicht so angesprochen hat wie ich es gehofft hatte. Trotzdem ist der Roman aber wunderschön beschrieben worden von der Autorin. Man bekommt direkt mit wie sehr Heimatgefühl Caterina doch hat. Liebe, Familie und Vertrauen ist in dem Buch wirklich sehr schön behandelt worden. Trotzdem ist die Art wie die Erzählungen geschrieben sind einfach nicht richtig rund und so ist der Lesefluss bei der Geschichte einfach ein bisschen gestört. Man braucht eine Weile um erst richtig in die Geschichte zu finden. Doch leider muss ich auch sagen das die Charaktere sehr weit weg wirken durch ihren Schreibstil, man fühlte sich den Figuren gar nicht nahe. Das Ende vom Buch ist spannend doch bis man dort ist hat man fast schon keine Lust mehr das Buch zu Ende zu Lesen. Schade eigentlich denn die Geschichte könnte sehr schön sein.

Fazit zum Buch:
Es gibt Punkte in dem Buch die sind wirklich toll, leider sind dass viel zu wenig. Es gibt 2 Füchse für das Buch.

Sonntag, 12. November 2017

SonntagsZitat

Ich glaube an die wahre Liebe, verstehst du? Ich glaube nicht, dass jeder das Recht hat, seine Augen zu behalten oder gesund zu bleiben oder sowas, aber jeder sollte die wahre Liebe erleben, und die sollte mindestens solange dauern wie dein Leben.
----- aus dem Film 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Samstag, 11. November 2017

Der 11.11 im Rheinland

Hierim RHeinland hat um 11:11 die Karnevalszeit angefangen.
Am Elften im Elfeten ist hier ein ganz besonderer Tag als Karnevals Jeck.
Feiert ihr Karneval? Fastnacht? Fasching?
Für uns im Verein ist heute Funkenappell. Ab heute trage ich Rot.
Ich bin mit KArneval groß geworden und irgendwie gehört es doch zu mir
wenn ich nicht selber in einem Verein war dann habe ich trotzdem irgendwie
bei einem Mitgewirkt, selbst wenn es nur als Wagenengel war.

Karneval besteht nicht nur aus Saufen. Zumindest nicht für diejenigen
wie mich die im Verein alles dafür geben das die Tradition weiterlebt.
Viele wissen auch gar nicht mehr was Karneval ist oder wo die Uniforman
der verschiedenen Gesellschaften herkommen. Natürlich interessiert das
auch nicht mehr jeden. Leider.
Ich möchte euch das aber nicht alles aufschreiben denn bei Wikipedia
ist dies alles sehr schon aufgeschrieben - LINK -

Freitag, 10. November 2017

FactFriday

Neuer Freitag neuer Beitrag zum Fact Friday.
Thema ist heute SUB und RUB
Stapel ungelesener Bücher und Regal ungelesener Bücher

  • Ich habe natürlich eine SUB
  • Meine SUB ist bei 21 Büchern gerade.
  • Ivh wüsste bis zu dem Beitrag nicht was eine RUB ist.
  • Meine 20 ungelesenen passen in ein Regalbrett.
  • Jeden Monat möchte ich mindestens 1 Buch von meiner SUB lesen.
  • Meistens schaffe ich auch 1 Buch davon im Monat, manchmal auch 2.
  • Damit die SUB nicht größer wird sage ich ab 30 Büchern das kein neues dazukommt bis ich wieder unter 20 Büchern bin. Mit der Methode klappt das auch sehr gut.
  • Rezensionsexemplare zähle ich nie zu meiner SUB da ich diese ja Lese in einem gewissen Rahmen.
  • Vor meiner Methode hatte ich eine SUB von 217 Büchern.
Wie ihr seht ist der Beitrag eigentlich eher klein und dabei wird es auch bleiben. Ich bin nicht so der Sammler von ungelesenen Büchern denn ich möchte meine Bücher wirklich kennen.

Isabelle Broom - Wintersterne


 Isabelle Broom - Wintersterne 

Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Diana Verlag
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Oktober 2017
 

ISBN: 978-3-453-35910-9 (TB),
978-3-641-18895-5 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, hat Medienwissenschaft an der University of West London studiert und arbeitet als Redakteurin und Autorin. «Wintersterne» ist ihr zweiter Roman im Diana Verlag. 


Klappentext vom Buch:
Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit und führen sie zu besonderen Begegnungen. Und vor allem zu sich selbst.
 


Inhaltsangabe:
Drei Frauen – Ein Ziel. Unabhängig voneinander Reisen Megan, Hope und Sophie in die schöne Stadt Prag. Durch einen Zufall lernen sich die 3 Frauen an der Hotelbar kennen. Die 3 verstehen sich sehr gut und so kommt es das die 3 immer mehr Zeit miteinander in Prag verbringen. Eigentlich sind diese 3 Frauen sehr unterschiedlich vom Charakter und vom Typ her. Doch diese Reise verändert einiges.
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wirklich sehr schön und es macht mir ein bisschen Lust auf eine Mandarine und Tee.
 


Meine Meinung zum Buch:
Ich möchte mich beim Verlag bedanken das ich dieses Buch Rezensieren dürfte, die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es gibt eine kleine Kleinigkeit wo ich aber was zu meckern habe. Megan. Sie hat mich als Charakter wirklich einfach nur noch genervt. Sie möchte alles und immer das Beste. Zurückstecken kommt für sie gar nicht in Frage. Das hat beim Lesen so manches Mal genervt und einem fast schon die Lust verdorben. Sophie und Hope hingegen haben mir wirklich sehr gut gefallen als Charaktere und diese beiden waren auch so wundervoll beschrieben das man sich in sie als Person hineinversetzten konnte. Was sie an Megan finden kann ich nicht so ganz verstehen. Ist aber ja auch nur eine Geschichte und es gibt ja auch im echten Leben Freundschaften die man nicht verstehen muss. Doch es gibt etwas an diesem Buch das mir mehr gefallen hat als die Geschichte und die Charaktere an sich. Dies war die Beschreibung von Prag. Die Autorin war wohl schön öfter dort, so kommt es rüber, denn sie kann Kleinigkeiten wunderschön beschreiben. So bekommt man wirklich Lust auch selber einmal nach Prag zu reisen. So wundervoll hat die Autorin die Stadt beschrieben. Doch auch die Geschichte hat die Autorin sehr schön beschrieben. Alles ist wunderschön flüssig und leicht geschrieben worden.

Fazit zum Buch:
Eine Liebesgeschichte mal 3. Leider ist Megan nicht mein Fall. Das Buch bekommt aber 4 Füchse und für euch eine Leseempfehlung denn ich denke mir das nicht jeder Probleme mit Megan hat.

Donnerstag, 9. November 2017

Richelle Mead - Vampire Academy 04 - Blutschwur


 Richelle Mead - Vampire Academy 04 - Blutschwur 

Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: LYX
Reihe: Vampire Academy
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: März 2010
 

ISBN: 978-3-8025-8204-2 (TB),
978-3-8025-8572-2 (eBook)
Preis: 12,95€(TB), 11,99€(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort.



Klappentext vom Buch:
Rose Hathaways Leben wird niemals wieder wie früher sein. Der Angriff auf die Akademie St. Vladimir hat die gesamte Welt der Moroi erschüttert und viele Todesopfer gefordert. Doch noch schlimmer ist das Schicksal derjenigen, die von den Strigoi verschleppt wurden. Unter den Vermissten befindet sich auch Rose' Geliebter Dimitri. Rose muss sich entscheiden: Will sie ihre beste Freundin Lissa beschützen, wie sie es einst geschworen hat, oder die Akademie verlassen und den Mann suchen, den sie liebt? Und wird sie ihn retten können, wenn sie ihn gefunden hat?
 


Meine Meinung zum Cover:
Einfach klasse Cover. Farbe genau meines und auch das Bild gefällt mir sehr gut.


Meine Meinung zum Buch:
Nun wird es ernst und Rose wird von einer kleinen Wächterin zu einer Erwachsenen Frau in diesem Buch. Die Wandlung die sie hier durchmacht ist mitzuerleben und sehr gut zu verfolgen. Das hat mich sehr überrascht und es hat doch so gut in diese Geschichte gepasst. Rose ist die zentrale Figur in diesem Buch. Dimitri möchte ich eigentlich nicht mehr drauf eingehen, die Verwandlung ist bei mir gar nicht angekommen und mir gefällt sein Charakter gerade überhaupt nicht. Für die Wandlung von Rose war diese Verwandlung aber notwendig. Die Teile mit Lissa haben mich eigentlich gar nicht mehr interessiert, natürlich gehören sie zu der Geschichte aber ich habe mich immer gefreut, wenn wir dann wieder bei Rose waren. Lissa hat mich immer ein bisschen gelengweilt. Ich war aber vom ersten Buch an nicht unbedingt ihr Fan. Der Verlauf der Geschichte ist flüssig und auch sehr schön geschrieben. Man kann die Geschichte gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende macht dann auch Lust auf das nächste Buch den man möchte schnell wissen wie es weitergeht.

Fazit zum Buch:
Eine schöne Geschichte, tolle Fortsetzung und eine wunderbare Entwicklung. Leider gab es Teile die mich gelangweilt haben. Es bekommt 4 Füchse.

Mittwoch, 8. November 2017

Sophie Pembroke - Claude allein zu Haus


 Sophie Pembroke - Claude allein zu Haus 

Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Mira Taschenbuch
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Oktober 2017
 

ISBN: 9783956497353 (TB),
9783955767433 (eBook)
Preis: 9,99€ (9TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Sophie Pembroke hat von Liebesgeschichten geträumt, sie gelesen und geschrieben, seit sie ihren ersten Mills & Boon-Roman im Zuge ihres Literaturstudiums an der Universität Lancaster in den Händen hielt. Als Autorin hauptberuflich romantische Geschichten schreiben zu dürfen, ist für sie ein wahrgewordener Traum. Sophie wurde in Abu Dhabi geboren, wuchs in Wales auf und lebt nun zusammen mit ihrem Ehemann, einem Wissenschaftler, ihrer fantasievollen Tochter und ihrem kleinen abenteuerlustigen Sohn in einem verträumten Städtchen im englischen Hertfordshire. In Sophies Welt gibt es die schönsten Happy Ends, die gemütlichsten Teepausen, und ein herzgreifendes Buch liegt griffbereit.


Klappentext vom Buch:
Ein einsames Bellen hallt durch den winterlichen Maple Drive. Die französische Bulldogge Claude kann es nicht glauben, dass seine Familie ihn einfach vergessen hat. Dabei ist in ein paar Tagen Weihnachten! Fähre, Frankreich, Château waren die letzten Worte, die seine Ohren erlauschen konnten. Auf der Suche nach einem Zuhause stolpert Claude in das Leben von Holly, ihrer Katze Perdita und dem Postboten Jack. Für die vier beginnt ein Weihnachtsabenteuer, das Herzen zum Schmelzen und Hundeaugen zum Strahlen bringt. 


Inhaltsangabe:
Durch einen sehr Dummen Zufall vergisst die Familie von Claude ihn mitzunehmen, sie wollen in Frankreich Weihnachten feiern. Dass sie ihren Hund vergessen haben merken sie aber erst auf der Fähre nach Frankreich. Während die Familie versucht zu ihrem Hund zurück zu kommen erlebt dieser sein eigenes Abenteuer. Claude lebt in einer kleinen Vorstadt. Da könnte es sehr schön sein doch die Nachbarn haben nicht das beste Verhältnis. Das möchte Claude ändern solange er alleine ist.


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover mit der franz. Bulldogge ist einfach klasse geworden. Es ist ein bisschen traurig aber auch wieder weihnachtlich und es passt sehr gut zu der Geschichte.


Meine Meinung zum Buch:
Diese Geschichte, so traurig wie sie sich vom Klappentest her anhört, ist wunderschön und wirklich sehr toll geschrieben ist. Mich hat die Geschichte wirklich sehr berührt und es hat mir viel Spaß gemacht die Geschichte zu Lesen. Einzig alleine das Zurücklassen von Claude ist in diesem Buch für mich nicht nachzuvollziehen. Ich habe selber einen Hund und würde 3-mal schauen ob diese im Auto ist. Die Stelle ist für mich das einzige an dem Buch was etwas unglaubwürdig ist sonst aber ist die Geschichte sehr schöngeschrieben und die Handlungen wunderbar beschrieben. Die ganze Handlung entwickelt sich wirklich auch schön weiter und man kann die Entwicklung auch nachvollziehen. Ich würde fast selber gerne in der Straße wohnen und alles miterleben, ich stelle mir das wirklich toll vor. Da dies das erste Buch der Autorin ist welches ich lese kannte ich ihren Schreibstil gar nicht, da dieser aber sehr einfach zu Lesen und verfolgen ist kam ich eigentlich ohne viele Probleme in die Geschichte hinein und konnte sie sehr schön verfolgen. Es waren neben Claude aber auch sehr viele Charakter die man beim Lesen gar nicht alle richtig kennenlernen kann. Das stört beim Lesen aber nicht unbedingt, man kann sich drauf einstellen. Claude ist hier die Hauptperson, was auch gut so ist. Mir hat es viel Spaß gemacht mit Claude.
Fazit zum Buch:
Ein wirklich süßes Buch. Durch die eine Stelle mit Claude bekommt es aber nur knappe 4 Füchse. Empfehlen tue ich es euch gerne für die Vorweihnachtszeit.