Donnerstag, 30. Juni 2016

Anne Sanders - Sommer in St. Ives



Anne Sanders - Sommer in St. Ives

Seitenanzahl: 416 Seiten 
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Klappenbroschur
Veröffentlicht: 24 Mai 2016

ISBN: 978-3-7645-0546-2 (TB), 
978-3-641-18708-8 (eBook)
Preis: 14,99€ (TB), 9,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren nächsten Roman in St. Ives spielen zu lassen.
 


Klappentext vom Buch: 
Alte Liebe. Neues Glück. Und ein verrückter Sommer in Cornwall ...

Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davorsteht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen … 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover passt zum Sommer und das ist super. Das Regal mit den Vasen und dem Schiff ist das einfach klasse gemacht.


Meine Meinung zum Buch:
Ich möchte euch keine Inhaltsangabe mache, denn ich würde euch einfach viel zu viel verraten, wenn ich das tun würde. Jede Zeile die ich euch als Inhaltsangabe schreiben würde wäre schon ein wenig Spoiler. Die Geschichte gehört überall zusammen. Darum fand ich die ganze Sache auch wirklich sehr gut. Ein buch das von vorne bis hinten die Geschichte so durcherzählt hatte ich lange nicht mehr. Keine Abweichungen und keine Ablenkungen. Der Roman ist eine Familiengeschichte zusammen mit einer kleinen Liebesgeschichte, genau das fand ich richtig klasse. Es gibt hier zwei Sichten aus der erzählt wird, Lola und Rückblicke von der Großmutter. Doch die Geschichte gehört so zusammen, dass man einfach nicht abweicht. So empfand ich das ganze zumindest. Genau das gefällt mir auch richtig gut und hat mir viel Spaß beim Lesen bereitet. Die Autorin erzählt aber auch die Geschichte wirklich wunderbar. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Es gibt keine Gründe 5 Füchse zu geben.
Fazit zum Buch:
Geschichte gut und zusammen erzählt. Schreibstil wunderbar und die Protagonisten gefallen mir sehr gut. 5 Füchse für dieses Buch. Ein wundervoller Sommerroman. 

Sonntag, 12. Juni 2016

J.R.Ward - Black Dagger 05 - Vishous & Jane


J.R.Ward - Black Dagger 05 - Vishous & Jane 

Seitenanzahl: 736 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Reihe: Black Dagger
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: 9 Mai 2016
 

ISBN: 978-3-453-31772-7  (TB),(eBook)
Preis: 9,99€ (TB),(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA.
 


Klappentext vom Buch:
Gefühlsregungen sind Vishous, dem kaltblütigsten und rücksichtslosesten Kämpfer der BLACK DAGGER, fremd. Nacht für Nacht kämpft er auf den dunklen Straßen Caldwells gegen die Feinde der Bruderschaft, die Liebe hat in seinem Leben keinen Platz. Als er eines Nachts im Kampf verletzt und in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird, begegnet er dort der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen kommt nicht infrage, denn Vishous’ Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss ...
 


Inhaltsangabe:
Vishous ist der Sohn vom gefürchteten Bloodletters und seine Mutter ist keine andere wie die Jungfrau der Schrift. Seine Kindheit war schrecklich, die musste er bei seinem Vater verbringen da die Jungfrau der Schrift anderes zu tun hatte. Er ist ein gebrochener Mann geworden, der aber sehr stark ist und sich niemals verletzt gibt. Er hat aber nicht nur Sachen von seinem Vater mitbekommen, er trägt immer einen Lederhandschuh diesen nimmt er niemals ab, darunter verbirgt sich das Merkmal das er von seiner Mutter bekommen hat. Als er nach einem Kampf mit den Lesser in ein menschliches Krankenhaus gebracht wird lernt er die Ärztin Jane kennen. Als seine Brüder ihn rausholen will er unbedingt das sie Jane mitnehmen, tun sie dann auch. So lernen sich die beiden besser kennen und als er ihr Gedächtnis löschen soll kann er das nicht komplett. Die beiden gehen eine Beziehung ein und Jane muss ihr komplettes Menschliches Leben hinter sich lassen um in die Welt der Black Dagger einzutauchen.


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover passt wieder Perfekt! Die Farbe ist wieder anders als bei allen anderen aber sonst passt es einfach wieder perfekt in die Reihe.
 


Meine Meinung zum Buch:
Was soll und kann ich euch noch über Black Dagger sagen was ihr von mir nicht schon lange wisst? Ihr wisst wie verrückt ich auf diese Reihe bin und wie sehr ich diese Reihe liebe. Diese Reihe ist meine Liebste im ganzen Bücherregal. Die Autorin ist eine meiner Liebsten und ich lese einfach alles was sie veröffentlicht. Ihren Schreibstil habe ich euch auch schon sehr oft schön geredet ich denke das kann ich mir nun sparen. Was ich aber bei Vishous und Jane erwähnen muss ich das hier die Autorin ein ganz neues Level erreicht hat. Diese bestimmten Szenen sind nicht so einfach zu schreiben denke ich, bei Black Dagger geht es ja immer ab aber bei Vishous und Jane erst richtig. Immerhin steht Vishous auf eine ganz andere Art von Liebesspiel. Wie die Autorin das beschrieben und im Ganzen die Geschichte der beiden Beschrieben hat ist einfach toll. Diese Paar ist mir eines der Liebsten bei den Black Daggern. Es steht eigentlich bei mir klar fest, dass diese Paar auf Platz 1 bei mir sind.
Fazit zum Buch:
Dieses Buch ist einfach klasse und bis jetzt, für mich, das beste Buch in der Reihe. Ich kann euch diese Bücher immer nur wieder empfehlen. 5 Füchse für Vishous und Jane.

Donnerstag, 9. Juni 2016

Mario Giordano - Tante Poldi 02 - und die Früchte des Herrn


Mario Giordano - Tante Poldi 02 - und die Früchte des Herrn

Seitenanzahl: 368 Seiten

Genre: Krimi
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Tante Poldi
Leseprobe: hier
Einband: Paperback
Veröffentlicht: 13 Mai 2016

ISBN: 978-3-431-03948-1 (TB), 
978-3-7325-2355-9 (eBook)
Preis: 14,99€ (TB), 11,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über den Autor:
Mario Giordano, geboren 1963 in München, studierte Psychologie in Düsseldorf, schreibt Romane, Jugendbücher und Drehbücher (u.a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Er lebt in Köln.
 


Klappentext vom Buch:
Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst.

Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet - und warum? 


Inhaltsangabe:
Sauer! So kann man den Zustand von Tante Poldi gerade sehr gut beschreiben. Wieso? Nun bei ihr wurde das Wasser abgestellt. Dazu würde dann von ihrer Freundin auch der Hund noch tot aufgefunden und ihre Beziehung ist auch gerade nicht die beste zu Commissario Montana. Ihre Neugier ist nicht gerade unschuldig daran doch Winzer Aola auch nicht. Mit diesem verbrachte Tante Poldi eine Nacht. Genau in der Nacht passiert ein Mord, hier möchte Tante Poldi rausfinden wer diesen Mord vollbracht hat.


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wie das erste wieder sehr auffällig gestaltet worden. Wir aber schon beim ersten Cover mag ich genau das auch beim zweiten Cover. Die neue Farbe, das Geld, passt diesmal sehr gut hier her. Buntes und Lustiges Cover. Sowas muss ab und zu auch mal im Regal stehen.
 


Meine Meinung zum Buch:
Wieder ist dem Autor einfach ein sehr lustiger aber auch sehr spannender Roman gelungen, die Fortsetzung vom ersten Teil ist wirklich gelungen. Dies ist aber auch ein Buch was man ohne das erste Lesen kann, finde ich.  Der Autor beschreit auch wunderbar jede Situation und jede noch so kleine Kleinigkeit, leider aber sind manche Sachen zu sehr ausgeschweift und das stört manchmal ein klein wenig den Lesefluss, bei mir. Trotzdem ist diese Geschichte aber mit viel Humor gestaltet und auch wenn es ein Krimi ist so ist dieser sehr Lustig. Tante Poldi ist ein toller Charakter und bringt einen sehr oft zum Lachen. Die Geschichte ist wieder sehr gut gelungen und die Handlung auch, doch für mich ist sie ein wenig zu lang geschrieben und manchmal ein klein wenig Langweilig. Trotzdem aber ist es eine wunderbare Fortsetzung zum ersten Teil.

Fazit zum Buch:
Toller zweiter Teil. Mir persönlich hat der erste besser gefallen. Hier waren kleine langweilig Stellen dran. 4 Füchse gibt es für diese Buch.


LitBlog Convention Köln am 04.06.2016




Letzten Samstag war es soweit. Die erste LitBlog Convention hat ihre Tore für ca. 150 Blogger geöffnet. Durch Zufall habe ich kurz vorher noch eins der ausverkauften Tickets bekommen und konnte so auch hingehen. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Die LitBlog Convention fand in Köln im Haus von Bastei Lübbe statt, ich bin schon öfter mit der Bahn vorbeigefahren und wollte schon immer mal dort hinein. Jetzt war es endlich soweit und ich muss sagen ich finde es toll. Die Empfangshalle zeigt schon vieles. Es gab eine Wand an der Bücher standen bis unter die Decke, die sehr hoch war, und es gab eine Wand an der Namen von Autoren standen die hier veröffentlichen.

Doch natürlich war nicht nur Bastei Lübbe als Verlag an der LitBlog Convention beteiligt, es waren auch die Verlage LYX, DuMont und Kiepenheuer und Witsch mit beteiligt. Man konnte in verschiedenen Workshops und Vorträgen einiges erleben und Lernen. Dazu waren auch ein paar Autoren anwesend die kleinen Stücke aus ihrem Buch gelesen haben oder einfach ein bisschen von sich und der Arbeit mit dem Verlag erzählt haben. Die Zeit war knapp und man konnte nicht alles Besuchen aber die Auswahl die ich besucht habe hat mir sehr gefallen.


Der Nerd & Eine Chaos-WG
Tina Brömme und Kristina Günak Lesen aus ihren Roman und Plaudern aus dem Nähkäschen/LYX

War mein erster Programmpunkt von 14Uhr bis 15Uhr. Dort haben beide aus ihren Romanen gelesen. Doch erst würde etwas erzählt. Kristin Günak kommt aus dem Norden und ist seit etwa 2 Jahren bei LYX. Ihr Roman aus dem sie gelesen hat heißt „3 Männer Küche Bad“ und schon als sie erzählte, dass es um Marie geht, die Haustier Bloggerin ohne Blog ist, wusste ich es wird sehr lustig. Als die Autorin dann eine kleine Szene aus ihrem Buch gelesen hat kam dieses Buch direkt auf meine Wunschliste. Man sollte hier die Danksagung Lesen würde uns ans Herz gelegt von der Autorin.
Auch Tina Brömme List ein wenig aus ihrem Roman „Wie programmiert man Liebe“ dieser Roman hat das Thema Klassentreffen und alle wiedersehen. Hier hat die Autorin eigene Erfahrungen und die Geschichte spielt 10 Jahre nach dem ABI. Auch dieses Buch hört sich sehr Lustig an und wird mit Sicherheit sehr viele Ansprechen.
 
"Schreiben ist die Kunst, den Hintern auf dem Stuhl zu lassen." (Dorothy Parker) 

 Feel Free to Judge a Book by its Cover! – Von de Vigan über Wolitzer bis Houellebecq
Das DuMont-Herbstprogramm auf den zweiten Blick/DuMont Buchverlag

War der zweite Punkt nach einer Stunde Pause für mich. Diesen Punkt kann man aber auch nennen „Cover Findung im Haus DuMont“ denn hier ging es darum wie die Cover der verschiedenen Bücher aussehen und wie sie hätten aussehen können. Uns würde erzählt welche Faktoren für ein Cover eine Rolle spielen und wie ein Meeting abläuft zur Cover Entscheidung nachdem diese von der Grafik Firma kommen. Die Grafikfirma besteht aus drei Frauen und ist nicht im Haus selber, sondern eine externe Firma. In solchen Meetings kann jeder der da ist Frei seine Meinung sagen, da es meisten sehr viele Mitarbeiter sind die an so einem Meeting teilnehmen könnt ihr euch denken das nicht jeder immer dieselbe Meinung hat. So ein Meeting haben wir nachgestellt und dürften auch alle die Meinung zu dem Covern sagen die uns vorgelegt würden. Ich für mich muss feststellen keines der Cover die später den Weg zum Buch gefunden haben gefallen mir, ich hätte immer andere genommen. Das Cover ist ein sehr wichtiger Punkt für ein Buch, viele Kaufen nur anhand der Cover oder schauen sich ein Buch wegen des Covers an.

Dieses Thema fand ich wirklich sehr spannend und bin froh das ich mir diesen Programmpunkt angeschaut habe. Was auch sehr interessant war ist noch das meistens die Original Cover nicht genommen werden da sie vielleicht für Deutschland zu gewagt sind.



Gibt es ein Rezept für Bestseller?
Erfolgsautor Frank Schätzing und sein Verleger Helge Malchow im Gespräch/Kiepenheuer & Witsch

Dies war der letzte Programmpunkt an diesem Tag. Hier muss ich zugeben seine Bücher hatte ich schon was von gehört aber der Name sagte mir nichts vom Autor, schäm. Doch dieses Gespräch zwischen den beiden war sehr interessant und sicher auch für sehr viele Anwesende aufschlussreich. Der Autor selbst macht seine Recherche komplett selber, auch schon aus dem Grund das er es gerne macht und ihm dabei sehr viele neue Ideen kommen, er braucht dafür kein Team. Das ist wohl auch eine der wichtigsten Sachen die wir gelernt haben. Er macht solange weiter bis er quasi selber in diesem Gebiet ein kleiner Experte ist. Das seine Bücher ein Erfolg werden dafür hat er kein Rezept doch das ist gar nicht schlimm denn der Herr ist so sympathisch das man ihm gerne zuhört.
Er und sein Verleger kennen sich auch schon sehr lange, fast seit der 80er Jahre, die beiden sind mitlehrweile auch richtige Freunde und sein Verleger Helge ist auch einer der wenigen Menschen die dem Autor beim Schaffungprozess seines Buches helfen dürfen.
Zum Ende hin gab es noch eine sehr Geheimnisvolle Ankündigung das Frank Schätzing demnächst etwas machen wir das nix mit Bücher zu tun haben wird. Auch hat er uns verraten das er drei neue Ideen für sein neues Buch hatte, als wir fragen welche denn die 2 Ideen wären die er nicht nehmen wird wollte er diese nicht verraten. Diese beiden würden danach auch in Büchern erscheinen.
Der Tag war wirklich Klasse und auch die Ausbeute wie wir in den Taschen hatten war wirklich toll. Wir haben Bücher bekommen und ganz viele kleine nützliche Sachen. Bleistift, Tee u.s.w Auch die Taschen waren toll bedruckt und wird ab jetzt meine Einkaufstasche. Ich würde mich sehr freuen, wenn es nochmal eine LitBlog geben würde und wenn man dort dann vielleicht ein bisschen mehr auf die Blogger Arbeiten eingehen würde.
Doch sonst fand ich die LitBlog wirklich toll und sehr interessant.


This entry was posted in

Mittwoch, 8. Juni 2016

Emma Sternberg - Fünf am Meer


Emma Sternberg - Fünf am Meer 

Seitenanzahl: 464 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Heyne
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: 09 Mai 2016
 

ISBN: 978-3-453-42163-9 (TB), 978-3-641-19122-1 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Emma Sternberg, geboren 1979, hat schon fast überall gewohnt: in Hamburg, in Oberbayern, in Frankfurt, in Berlin. Wo es am schönsten ist? Natürlich immer da, wo sie noch nicht gewesen ist – das ist ja die Krux mit dem Leben.
 


Klappentext vom Buch:
Live. Love. Beach.
Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint ...
 


Inhaltsangabe:
Linns hat ihren Freund erwischt mit einer anderen Frau, seine angeblich kranke Arbeitskollegin. Jetzt weiß sie nicht mehr wo sie hinsoll und wie es weitergehen soll. Doch dann passiert etwas das sie nicht gedacht hätte. Ein Erbe wird ihr eröffnet, eine verwunschene alte Villa in den Hamptons soll sie geerbt haben. Linn macht sich einfach mal so über die Reise in die Hamptons, sie möchte sich die Villa anschauen die sie geerbt hat. Doch dort erwartet sie etwas ganz anderes. Nicht nur das die Villa ein Traum ist nein denn dort leben auch noch 5 alte Rentner. Linn fühlt sich schnell wohl und hat ihren Spaß doch da ist dieser gutaussehendet Journalist und ein Geheimnis ihrer Tante.
 


Meine Meinung zum Cover: 
Das Cover gefällt mir richtig gut, die Farben sind wunderschön und sind so perfekt im zusammen das dieses Cover ein Highlight ist. Ein wunderschönes Sommer Cover. 


Meine Meinung zum Buch:
Die Geschichte fängt an einem grausamen Punkt für Linn an doch die Geschichte ist so toll geschrieben das man diesen Punkt schnell hinter sich lässt. Die Autorin schreibt so wunderbar, dass man alles miterlebt und mitfühlt und man so gut in der Geschichte voran kommt das die Zeit verfliegt. Die Idee der Geschichte hat mir direkt gefallen und deswegen hatte ich das Buch auch sehr schnell durch, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Die Autorin schreibt wie beschrieben schon sehr toll und ihre Handlungen und Protagonisten sind wirklich super. Das Buch das so spannend anfängt und so überraschende Stellen hat und tolle Gefühlvolle Stellen ist ein wunderschönes Sommerbuch. Das kann man sich wirklich schön in den Urlaub mitnehmen und Lesen. Dieses tolle Buch bekommt von mir 5 Füchse.
Fazit zum Buch:
Mit diesem Buch kann man sich wirklich in eine Liege, oder meinem Fall die Hängematte, legen und die Zeit um sich rum vergessen. Ein wunderbares Buch für den Sommer zum Ausspannen.


Montag, 6. Juni 2016

[Hörbuch]Hope 02 - Traumpferd gefunden


Hope 02 - Traumpferd gefunden 

CD Anzahl: 3 CD‘s
Hörminuten: 3 Stunden 21 Minuten
Verlag: cbj audio
Reihe: Hope
Veröffentlicht: 24 Mai 2016
 

ISBN: 978-3-8371-3375-2 (Audio-CDs), 
978-3-8371-3376-9 (Download)
Preis: 12,99€ (Audio-CDs), 8,95€ (Download)
Kaufen über Amazon / Verlag

 Informationen über die Sprecherin:
Marie Bierstedt ist eine beliebte Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie ist u. a. aus Serien wie Grey's Anatomy, My Name Is Earl, Buffy – Im Bann der Dämonen oder Smallville bekannt. In Kinofilmen wie Pearl Harbour, Spiderman oder Der Teufel Trägt Prada leiht sie Stars wie Anne Hathaway, Kirsten Dunst und Kate Beckinsale ihre Stimme. 


Klappentext zum Hörbuch: 
Wiedersehen mit Hope
Leo macht sich Sorgen: Trotz eines erfolgreichen Eröffnungsfestes gibt es nicht genug Anmeldungen neuer Reitschüler, um den Reiterhof zu finanzieren. Da kommt das Angebot eines Fernsehsenders gerade recht. Auf dem Pferdehof soll eine Doku-Soap gedreht werden, mit Leo und Hope im Mittelpunkt. Bald wünscht sich der Sender jedoch mehr Action – auf Kosten der Pferde ...
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist nicht zu viel drauf und es passt auch richtig gut zum Titel.
 


Meine Meinung zum Hörbuch:
Die zweite Geschichte von Hope ist nun erschienen, wieder durfte ich das Hörbuch für euch rezensieren. Die Geschichte ist genauso toll wie schon die erste Geschichte. Man muss sich beim Hören nicht groß auf die Geschichte konzentrieren denn die Bilder zu der Geschichte laufen einem vor dem inneren Auge einfach so vorbei. Die Geschichte ist wirklich toll gemacht und sehr gut. Jeder Satz passt zum anderen und jeder Gedanke ist nachvollziehbar. Die Figuren sind auch wieder toll beschrieben und man hatte keine Probleme sich an alte zu erinnern. Die ganze Geschichte geht hoch und runter, ist nicht nur eine reine Mädchen Pferde Geschichte finde ich. Das macht das Hörbuch interessant.

Fazit zum Hörbuch:
Mein Fazit ist das diese Hörbuch eine wunderbare Fortsetzung ist zum ersten Teil. Von mir bekommt es 5 Füchse.