Montag, 29. September 2014

Trudi Canavan - Die Gilde der Schwarzen Magier 03 - Die Meisterin


ISBN: 978-3-442-24396-9
ISBN eBook: 978-3-641-02323-2
Seitenanzahl: 704 Seiten
Genre: Fantasy
Teil: 3 von 3


Veröffentlicht August 2006
Preis: 9,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Blanvalet




Über die Autorin:
Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als
Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben.
1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Erstlingswerk,
der Auftakt zur Trilogie Die Gilde der Schwarzen Magier, erschien 2001 in Australien und
wurde weltweit ein riesiger Erfolg. Seither stürmt sie mit jedem neuen Roman die
internationalen Bestsellerlisten. Allein in Deutschland wurden bislang über 2,5 Mio Bücher
von Trudi Canavan verkauft.


Klappentext:
Sonea hat viel gelernt, seit sie von der Magiergilde aufgenommen wurde.
Doch es gibt einiges, das sie lieber nie erfahren hätte – die Dinge, die sie in dem
unterirdischen Gewölbe des geheimnisvollen Gildenmeisters Akkarin erblickt hat.
Sonea fürchtet, dass seine Zuneigung nur ein hinterlistiges Spiel sein könnte …

Inhaltsangabe:
Sonea hasst Akkarin und ausgerechnet sie ist seine Novizin weil er beschlossen hat ihr Mentor
zu sein, ausgerechnet er denn sie mehr hasst als jemand sonst. Am Anfang hatte Sonea noch
gedacht das vielleicht Vorzüge haben könnte von Akkarin die Novizin zu sein und das so es keiner
mehr wagen würde sie Anzugreifen, doch genau das war nicht der Fall.
Regin, ihr Mitschüler, und seine Bande lassen weiter keine Gelegenheit aus um sie zu ärgern.
Mit Akkarin darf und kann sie darüber nicht sprechen denn genau er darf keine ihrer Schwächen
herausfinden, diese würde er nur nutzen um sie gegen sie zu verwenden.
Sonea muss sich eingestehen das Akkarin leider auch eine seltsame und komische Anziehung und
Faszination auf sie selbst ausübt, er ist machtvoll und unheimlich und er möchte Sonea so einiges
zeigen was sie wissen möchte. Sie liest sich mit verschiedenen Büchern durch die Geschichte der
Gilde und stellt viele Sachen fest, auch vieles erschreckendes. Die versteht nur nicht wieso Akkarin
ihr das alles jetzt zeigt. Oder scheint er ihr doch zu Vertrauen?
Viel wichtiger ist, kann sie ihm denn Vertrauen?

Cover:
So das letzte Cover zu 'dieser' Reihe von Sonea. Auch hier ist wieder nur die Figur auf dem
Cover anders und der Titel sonst ist es wieder der Selbe schöne aufbau.
Genau das mag ich an diesen Büchern und freue mich das sie es beibehalten haben.


Meine Meinung:
Diese Bänder sind einfach fantastisch und ich hoffe wirklich das es so auch in der anderen Reihen
dann mit Sonea und allem weitergeht denn diese Welt hat mich einfach gepackt und ich möchte
sie erleben. Diese Band war zwar nicht so gut wie das zweite Band da es sich am Anfang meiner
Meinung nach ein wenig gezogen hat aber trotzdem ist diese Band dann doch in fahrt gekommen
und einfach nur toll.
Bei diesem Buch kommt der wunderbare, lebhafte und ausdrucksvolle Schreibstil von Trudi
Canavan finde ich sehr toll zur Geltung und sie hat es geschafft mich bei diesem Buch zum lachen,
weinen und mitfühlen zu bringen. An vielen Stellen im Buch war ich total überrascht weil ich
einfach dachte es würde anderes kommen als es dann kam, sie hat schöne Wendungen in der
Geschichte die man als Leser einfach nicht erahnen kann und auch das ist für mich etwas das nicht
jeder Autor kann und ich jedem Autor der das kann für wunderbare Geschichten Danke.
Ich kann diese Autorin jedem ans Herz legen der sehr gerne im Genre Fantasy liest, holt euch das
erste Buch der Reihe und überzeugt euch einfach selber.








Kleine Reihen-Information: 
Es gibt mehrere Reihen der Autorin die zusammengehören:
Die Gilde der Schwarzen Magier... (3-Bücher)
Das Zeitalter der Fünf... (3-Bücher)
Sonea... (3-Bücher)

Sonntag, 28. September 2014

Barbara Piazza - Im Garten der Göttin


ISBN: 978-3-442-38162-3
ISBN eBook: 978-3-641-12535-6
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Frauenroman


Veröffentlicht August 2014
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Blanvalet




Über die Autorin:
Barbara Piazza, geboren 1945 in Eislingen/Fils, ist eine der erfolgreichsten deutschen
Drehbuchautorinnen: Sie hat das Forsthaus Falkenau und zusammen mit Hans W. Geißendörfer
Die Lindenstraße entwickelt. Sie hat ebenfalls Alle meine Töchter in die Fernsehwelt gesetzt.
Barbara Piazza ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann in
Oberschwaben.


Klappentext:
Eine junge Frau, eine Reise nach Indien und das wahre Gesicht der Liebe …

Die achtunddreißigjährige Julia Bader arbeitet als Archivarin auf Burg Staufenfels. Seit der Trennung von ihrem langjährigen Freund lebt die verträumte Historikerin noch zurückgezogenerals zuvor. Bis sie auf Anraten ihrer besten Freundin eine Datingbörse im Internet aufsucht und
den charmanten Stefan kennenlernt. Hals über Kopf verlieben sie sich in einander und heiraten.
Ihre Hochzeitsreise führt sie nach Indien – das Land ihrer Sehnsucht, seit sie ein Kind ist.  Doch kaum haben sie ihre Hotelsuite bezogen, verschwindet Stefan – und Julia wird klar,  dass sie nichts über ihren Ehemann weiß …
Inhaltsangabe:
Julia lebt sehr stark zurückgezogen, auf einer Art Burg. Sie ist jetzt schon fast zwei Jahre Single
und noch heute macht ihr die Trennung, die ihr mehr als schwer viel, sehr zu schaffen und genau
deswegen lebt sie zurückgezogen und verkriecht sich immer mehr in ihre Arbeit. Unternehmen
tut sie sehr wenig und wenn sie dann was macht ist sie meistens alleine unterwegs. Man konnte
also schon bisschen von einem Einsiedler sprechen wenn sie nicht Nachbarn hätte.
Doch irgendwann reicht es Julia und sie sucht sich doch einen Mann und wie sollte man das heute
besser können als im Internet? Also begibt sie sich dort auf die suche und lernt Stefan kennen,
diesen findet sie vom ersten Moment an Nett, Charmant und sehr gutaussehend.
Wie das dann so ist schreiben die beiden erste eine weile miteinander bevor sie sich entschließen
sich doch mal richtig zu Treffen, dies tun sie auch aber das Treffen läuft komplett anderes als gedacht. Deswegen ist nach dem Treffen auch erst mal Funkstille, das aber nicht lange denn von
jetzt auf gleich steht Stefan auf einmal in ihrer Türe. Das er so selbstverständlich da steht ist es
nicht denn er lebt und arbeitet in Indien.

Von jetzt auf gleich findet Julia sich sehr schnell in einer Ehe wieder und zusammen reisen die
beiden dann nach Indien wo ihre Flitterwochen anderes als geplant verlaufen und sie Stefan auch
schon alleine lassen muss...

Cover:
Das Cover mag ich sehr denn dieses orientalische auf Covern sieht man nicht so oft und bei jedem
Buch wo man es wieder sieht finde ich das einfach klasse. Man weiß auch direkt wo die Handlung
spielt und auch das ist wieder von vorteil.


Meine Meinung:
Diese Dame ist eine Deutsche Drehbuchautorin, eine sehr bekannte wohl aber leider muss ich sagen
das ich von ihr noch nicht gelesen hatte auch wenn sie schon zwei Romane draußen hat. Erst nach
diesem Roman habe ich mich mit der Dame beschäftigt und siehe da, irgendwo her kennt man sie
sie dann doch und man ist doch glatt verwundert.
An ihrem Schreibstil merkt man aber auch das sie erfahrung hat und dies ist erfrischend mal von
einer Drehbuchautorin ein Buch zu lesen denn ich für mich finde ihren Schreibstil spezial aber ich
kann ihn auch nicht genau beschreiben denn das ist einfach viel zu schwer. Er ist sicher auch nicht
jedermann Sache aber mir hat er sehr gut gefallen. Toller Roman den ich empfehlen kann.
Auch ihre Charakter sind wunderbar ausgearbeitet und man kann hier wirklich jede noch so kleine
Entwicklung, Empfindung und jedes Geschehen miterleben und mitfühlen.
Ich werde mir sicher auch ihre beiden anderen Romane mal suchen und Lesen denn der hier hat
mich sehr auf diese Autorin aufmerksam gemacht, auch schon weil sie eine Deutsche Autorin ist.
Der Roman war einfach toll auch wenn ich sagen muss das die Handlung vielleicht einfach nicht
meine war denn die Geschichte an sich fand ich doch bisschen langweilig, da hat aber auch jeder
seinen eigenen Geschmack. Außer ein paar kleine Sachen in der Handlung finde ich es sonst aber
einen tollen Roman für Regentage auf dem Sofa, darum 4 Eulen.

Samstag, 27. September 2014

Jonathan Stroud - Bartimäus 02 - Das Auge des Golem


ISBN: 978-3-442-37003-0
ISBN eBook: 978-3-89480-167-0
Seitenanzahl: 672 Seiten
Genre: Fantasy
Teil: 2 von 4


Veröffentlicht Oktober 2008
Preis: 8,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Blanvalet




Über den Autor:
Als Kind war Jonathan Stroud (*1970) häufig krank und musste viel Zeit im Krankenhaus
oder zu Hause im Bett verbringen. Um der Langeweile zu entfliehen, begann er, intensiv zu
lesen: Bald war der Boden seines Zimmers mit Büchern komplett bedeckt. Außerdem
zeichnete Jonathan Stroud und erfand selbst mit Begeisterung Geschichten. Nach dem
Englischstudium arbeitete er einige Jahre als Lektor für Walker Books in London, wo er alles
über Kinderbücher lernte. 1999 erschien sein erster Fantasyroman "Drachenglut". Damit war
Jonathan Stroud klar, was er in seinem Leben tun wollte. 2001 hängte er seinen Job endgültig
an den Nagel, um nur noch Schriftsteller zu sein. Im selben Jahr heiratete er und wurde Vater.


Klappentext:
Zwei Jahre und acht Monate ist es her, seit sich die Wege von Bartimäus und Nathanel zuletzt
gekreuzt haben. Der ehrgeizige Nathanel hat inzwischen Karriere im Zaubereiministerium
gemacht und soll Informationen über den »Widerstand« beschaffen: Eine Gruppe nichtmagischer
Gewöhnlicher stiehlt immer wieder magische Gegenstände und setzt sie für Anschläge
gegen die Zauberer ein. Zur Widerstandsbewegung gehört auch die 15-jährige Kitty, die mit
einer seltenen Gabe geboren wurde: außergewöhnlicher Abwehrkraft gegen Magie!
Als eines Nachts eine ganze Reihe Luxusgeschäfte für Magier bei einem Anschlag zerstört
wird, erhält Nathanael den Auftrag, die Widerständler dingfest zu machen.
Er weiß, dass dies seine große Bewährungsprobe sein wird … Und er setzt alles daran, Kitty
und ihre Verbündeten aufzuspüren. Als diese entkommen, weiß sich Nathanael keinen anderen
Rat mehr. Bartimäus muss wieder her – doch wie nicht anders zu erwarten, ist der nicht gerade
beglückt, als er schon wieder in die Dienste dieses grässlichen Ehrgeizlings treten muss.

Inhaltsangabe:
Bartimäus, dieser war mit König Salomon per du und hat Uruk, Karnak und Prag sogar
die Mauern mit aufgebaut. Nun wird der Dschinn weder beschworen und das von einem
alten bekannten, Nathanael den er schon beim letzten mal kennengelernt hat.
Diese letzte mal ist jetzt schon weder fast 3 Jahre her . Nathanael ist nun im Sicherheitsministerium
und hat dort Karriere gemacht aber er hat auch große Probleme dort. Er soll gewisse Anschläge
auf eine Widerstandsbewegung aufklären und diese Gruppe die das tut zerschlagen. Doch er
kommt einfach nicht weiter egal was er tut, alle Bemühungen sind bei ihm umsonst. Im Miniserium
hat er auch schon genug Feinde wegen seinem Aufstieg die jetzt seinen Kopf rollen sehen wollen.
Er weiß nicht weiter und in seiner Not fällt im Bartimäus ein, diesen Beschwört er wieder und soll
ihm helfen die Widerständler endlich fest zu nageln.
Doch als erstes entdeckt Bartimäus einen Golem, das aber will ihm keiner glauben das dieser
in London sein Unwesen treibt eben weil es diese Wesen nicht mehr geben dürfte.
Es wird auch vermutet vom Ministerrat das Nathanael und Bartimäus das erfinden damit sie von
dem Misserfolg von Nathanael ablenken wollen... jetzt müssen sie es schaffen es zu beweisen..

Cover:
Das Cover ist wie schon beim ersten in Ordnung – es ist wieder toll das sich auch hier
wieder an der Serie nichts ändert vom Cover her auser das es eine andere Hintergrundfarbe
gibt und das der Wasserspeier etwas anderes ist.
Im großen und ganzen finde ich das Cover hier schöner als das vom ersten Band.


Meine Meinung:
Die Geschichte spielt zwei Jahre nach dem ersten Buch, doch der Übergang ist wunderbar
reibungslos. Wie beim ersten ist der Schreibstil von Jonathan Stroud wieder einmalig und einfach
schön um sich in das Buch zu versetzten. Natürlich sind hier und da ein paar kleine Sachen die
man vielleicht hätte besser machen können aber immerhin ist diese Buch auch schon was älter
und er wird vielleicht mittlerweile einen verbesserten Schreibstil haben. Doch da geht es ja jetzt
auch nicht drum.
Diese Buch ist wie das erste einfach wieder fabelhaft Bildlich so das man sich die Orte und das
Geschehen wie auf einer Leinwand vorstellen kann, die Geschichte läuft vor dem innerem
Auge ab während man liest, sowas finde ich nicht bei sehr vielen Geschichten.
Den Charakter Bartimäus den Jonathan Stroud erschaffen hat werden wir sicher auch nicht zu
oft in Büchern finden und genau das macht diese Bücher so wunderbar einzigartig und einfach
Lesenswert. Er bekommt aber nur 4 Eulen weil ich der meinung bin das er sich steigern kann.

Also meine Meinung bleibt: Schreibstil: Klasse – Suchtfaktor: jedenfalls garantiert – Handlung: einmalig

Freitag, 26. September 2014

Trudi Canavan - Die Gilde der Schwarzen Magier 02 - Die Novizin


ISBN: 978-3-442-24395-2
ISBN eBook: 978-3-641-02322-5
Seitenanzahl: 608 Seiten
Genre: Fantasy
Teil: 2 von 3


Veröffentlicht Juni 2006
Preis: 9,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Blanvalet




Über die Autorin:
Die Meisterin der Schwarzen Magie kommt aus Australien. Mit einer Fantasy-
Kurzgeschichte gab Trudi Canavan (Jahrgang 1969), eine ausgebildete Grafikerin
und Designerin, quasi nebenberuflich ihr gefeiertes Debüt als Autorin. Das war 1999.
2001 dann erschien der erste Band der inzwischen legendären Trilogie "Die Gilde
der Schwarzen Magier". "Das Zeitalter der Fünf", ebenfalls eine Trilogie, und "Magie"
folgten und wurden ebenso zu weltweiten Bestsellern. Die Australierin ist immer noch
begeistert und dankbar, dass so viele Menschen an ihren Büchern Spaß haben. Trudi
Canavan schreibt unermüdlich weiter, schließlich bietet die Hauptfigur Sonea noch
Stoff für zahlreiche Geschichten.


Klappentext:
Sonea hat sehr unter ihren Mitschülern in der Magiergilde zu leiden, die ihre
ärmliche Herkunft verachten und auf ihr Talent neidisch sind. Als Gildenmeister Akkarin
sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie jedoch in noch viel größere Probleme, denn
Akkarin verbirgt ein düsteres Geheimnis ...

Inhaltsangabe:
Sonea gehört jetzt zu der Gilde der schwarzen Magier, sie hat sich entschieden als Novizin
einzutreten und nun beginnt für sie die Zeit des Lernens. Sie möchte über ihre eigene
magischen Fähigkeiten mehr lernen, sonst ist dieser Schule nur für Adlige sozusagen ein Privileg.
In der Gilde findet sie auch keine Freunde sondern wird dort eher die Außenseiterin, vor allem
der Mitschüler Regin ist der Meinung das Sonea nichts in der Gilde verloren hat wegen ihrer
Herkunft.
Doch Sonea lässt sich davon auch nicht unterbekommen, selbst als die kleinen versteckten
Attacken gegen sie immer schlimmer werden, doch hier Lord Akkarin ein. Doch das Lord
Akkarin eingreift ist auch nicht ganz so ungefährlich denn sie kennt ein Geheimnis von ihm.
Diese Geheimnis ist noch dunkler als die Nacht.
Die kleinen Attacken ihrer Mitschüler lassen aber nicht aus und so wird Sonea in ein anderes
Quartier gebracht damit ihre Unterlagen nicht immer Verschwinden oder ihre Experimente nicht
weiter sabotiert werden. Dann beschließt auch noch Lord Akkarin sie zu sich in seine Obhut zu
holen. Dies kann schon man nicht gut gehen.
Wie soll sie mit dem Lord unter einem Dach leben wo sie sein Geheimnis kennt?
Sonea überlegt fieberhaft wie sie es schafft ihre Mitschüler zum Ende der kleinen Attacken zu
bringen und so wieder aus dieser Obhut herauszubekommen...

Cover:
Hier ist im Grunde das selbe Cover wie beim ersten Band – nur Titel und die Figur auf dem
Cover sind anderes. Doch ihr wisst sicher mittlerweile das ich genau so was toll finde wenn
Reihen die selben Cover haben und auch den Aufbau vom Cover behalten.
Es ist kein Highlight das Cover aber es ist ok.


Meine Meinung:
Nach dem Ersten Band habe ich ja gesagt das ich mich auf das zweite freue und ich muss
auch gestehen das ich überrascht war denn diese Band war nicht nur sehr viel besser als das erste
nein diese Band hat mich nun von der Reihe überzeugt und ich kann es kaum abwarten
euch Band drei vorzustellen (welches ich nach Band 2 direkt gelesen habe.)
Es war sehr schön mehr über die Gilde zu erfahren, diese Band spielt ja fast nur in der Gilde
wogegen der erste Band so wenig wie möglich vermutlich mal in der Gilde gespielt hat.
Dies kann aber auch zum Vorteil für die Reihe sein denn so bekommen die Lese bei Band
zwei immerhin einen ganz anderen Ort zu sehen.
Auch hat mich wieder der tolle Schreibstil von Trudi Canava überzeugt und mich immer mehr in
die Handlung gerissen so das ich manchmal abends Probleme hatte das Buch aus der Hand zu
legen und immer wieder gesagt habe 'Nur noch das eine Kapitel' und ich aber dann doch immer
wieder weitergeblättert habe.

Ich finde es immer toll wenn ein Buch mich so in sein Bann zieht, hoffe das geht bei der nächste
Reihe dann so weiter mit ihren Büchern. Ich halte euch auf dem laufendem. 5 Eulen für das Buch.







Kleine Reihen-Information: 
Es gibt mehrere Reihen der Autorin die zusammengehören:
Die Gilde der Schwarzen Magier... (3-Bücher)
Das Zeitalter der Fünf... (3-Bücher)
Sonea... (3-Bücher)