Donnerstag, 31. Juli 2014

Neues im August...

Wow Leute der erste Monat vom zweiten Halben Jahr ist schon wieder um.
Wie schnell die Zeit doch schon wieder vergeht.

Habt ihr alles gelesen was ihr euch für Juli vorgenommen habt?
Ich muss gestehen ich hab das nicht geschafft dafür andere gelesen.
Auch habe ich neue Ideen für den Blog wo ich noch nicht weiß
ob ich die umsetzte oder nicht. Na mal sehen.
Nun aber erstmal zu den Sachen die im August kommen.


Kommende Bücher im August
Samy kann sich auf 2 Bücher freuen
Anna kann sich auf 3 Bücher freuen
Davon freuen sich beide auf ein gemeinsames.

Kait Ballenger - Twilight Hunter
 
Inhalt:
Übersinnliche Jäger, die das Böse verfolgen und dabei ihr Schicksal finden: Spektakulärer Auftakt der Execution-Underground-Serie von Kait Ballenger! Ein Werwolf tötet auf bestialische Weise unschuldige Frauen: Jace McCannon von der Execution Underground will ihn finden und zur Strecke bringen! Die Jagd führt ihn in die dunklen Straßen von Rochester, wo er einen Werwolf stellt – der sich Sekunden später in eine aufregend schöne Frau mit goldenen Augen verwandelt: Frankie Amato, Anführerin des Lykanerrudels und damit seine Todfeindin. Nackt und wehrlos steht sie vor ihm, und obwohl Jace sich selbst dafür verachtet, erwacht sein eigenes Wolfsblut, das er lange verdrängt hat: Es will diese Frau. Doch ausgerechnet die unbezähmbare Leidenschaft zwischen ihnen lenkt die Bestie in ihre Richtung. Denn das Böse ist mehr mit Jace verbunden, als er jemals ahnen konnte.



George.R.R.Martin - Wild Cards: Das Spiel der Spiele

Inhalt:
America's next SUPERHERO!
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas größter Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht.



Kyra Groh - Halb drei bei den Elefanten

Inhalt:
Lieber Schmetterlinge im Bauch als Hummeln im Hintern
Die Zwillingsschwestern Max und Jo sind sich gar nicht ähnlich. Max hat nur die Gene abbekommen, die keinen interessieren … Sie ist rothaarig, klein – und ihre BHs sind von der Marke Zauberflöte: Zieht man sie aus, geht der ganze Zauber flöten. Sie ist auch klug und musikalisch – aber wen interessiert's? Auch Moritz hat sein Päckchen zu tragen. Er ist klug, aber ohne Ausbildung, wäre gerne Fotograf, versauert aber als Fahrradkurier. Und er ist für jemanden verantwortlich – seinen vierjährigen Sohn ... Doch als sich Max und Moritz um halb drei bei den Elefanten im Opel Zoo treffen, ändert sich ihr Leben für immer ...



Lauren Kate - 01 - Teardrop

Inhalt:
Der großartige Auftakt zu Lauren Kates neuer Serie
»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

 Kommende Filme im August
Diesen Monat kommen 3 Filme auf die wir uns alle freuen
davon gehen wir auch direkt auf 2 Premieren wenn alles klappt.

Als erstes diesen Monat kommt der Film der neue Step Up Film.

Danach kommt die Fortsetzung von Rubinrot ins Kino, Saphierblau
und dazu kommt am 11.08 die Premiere in Köln wo wir uns vorgenommen
haben hinzugehen.

Danach kommt der Film The Expendabels 3 in die Kinos.
zu diesem Film wird es am 6.8 eine Premiere in Köln geben und auch
hier haben wir uns vorgenommen hinzugehen und euch zu berichten.



Wie ihr also seht wird der Monat nicht langweilig.
Wir hoffen das wir die Premieren einhalten können und euch danach
einen schönen Bericht liefern können.

Tania Krätschmar - Eva und die Apfelfrauen


ISBN: 978-3-442-38112-8
ISBN eBook: 978-3-641-09625-0
Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre: Roman


Veröffentlicht Oktober 2013
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet




Über die Autorin:
Tania Krätschmar wurde 1960 in Berlin geboren. Nach ihrem Germanistikstudium in Berlin,
Florida und New York arbeitete sie als Bookscout in Manhattan. Heute ist sie als Texterin,
Übersetzerin, Rezensentin und Autorin tätig. Sie hat einen Sohn und lebt in Berlin.


Klappentext:
Fünf Freundinnen, ein Apfelgarten und ein Sommer auf dem Land, der alles verändert.

Die Anzeige im Internet ist ein voller Erfolg: Eva und ihre vier besten Freundinnen erben tatsächlich ein Haus! Allerdings nicht in Berlin, sondern im Wilden Osten, und nur unter
einer Bedingung: Sie müssen den riesigen Apfelgarten bewirtschaften, der zum Haus gehört.
Aber das ist für die fünf munteren Städterinnen nur eine von vielen Herausforderungen …

Inhaltsangabe:
Eva lebt zusammen mit ihren vier besten und engsten Freundinnen in Berlin.
Jeder dieser 5 hat so das ein oder andere Problemchen und so kommt irgendwann die Idee
auf bei einer Geburtstagsfeier das sie doch eigentlich alle zusammen als EG leben könnten.

Zusammen geben sich alle auf die Suche nach einer passenden Wohnung in Berlin, das
ist aber gar nicht so einfach wie die 5 sich das gedacht hatten und es dauert. Doch wie der
Zufall so will passiert auf einmal eine unglaubliche Sache, sie bekommen ein Haus vererbt.
Ein Hackne hat diese Haus aber, das Haus steht nicht in Berlin sondern es steht in einem
kleinen Dorf namens Wannsee, Brandenburg,
In diesem kleinen Dorf gibt es aber nicht viel außer Unmengen an Apfelbäumen, sehr viele
neugierige Dorfbewohner und einen cholerischen Bürgermeister. Natürlich wie das in einem
Dorf so ist gibt es noch rund um das Dorf ganz viel Natur, egal wo man hinschaut.
Ihr Erbe von dem Haus ist aber an eine Bedingungen geknüpft, wie sollte es auch anderes sein.
Nun müssen sich die 5 also erstmals entscheiden ob sie da einziehen wollen, ihr Leben von
einer großen Stadt in ein kleines Dorf verlagern möchten und somit ein neues Abenteuer
in ihrem Leben anfangen möchten.

Cover:
Also das Cover ist nicht das schönste denn es ist einfach schlicht gehalten
wobei ich denke das man hier ein schönes Cover draus machen könnte.
Hier bin ich wieder froh das ich beim meiner Auswahl das Cover nicht beachte.


Meine Meinung:
Erst möchte ich wieder auf die Schreibweise eingehen von Tania Krätschmar.
Ich muss diese Autorin mal loben die Schauplatzbeschreibungen sind so wunderbar und schon
fast Lebensecht das man das ganz vor sich sehen kann und das obwohl ich nie in Berlin oder
der Umgebung war. Ich wette für Leute die das kennen könnte das schön gruselig sein weil
die sich das dann noch besser ausmalen können.
Durch diese wunderbare Beschreibung der Schauplätze kann man schön in das Buch einsteigen
und auch die weitere Schreibweise ist toll und sehr locker gehalten.
Dazu erzählt auch jede der Frauen mal aus ihrer Sicht die Geschichte und man kommt manchmal
aus dem Lachen nicht raus wegen dem was die Frauen bei den Perspektiven so denken.

Die Geschichte und die Idee ist wunderbar. 5 Frauen in einem Roman und eine ist unterschiedlicher
als die andere. Man kann sich nicht entscheiden welche von den Frauen man lieber mag oder
welche man dann doch nicht leiden kann im nächsten Moment denn alle Personen sind so toll
beschrieben das man sie alle einfach mögen muss.
Ich bin froh das ich mich an diesen Roman wirklich gewagt habe und bereue es nicht.
Auch wenn meine Meinung durchweg Positiv ist hat der Roman noch ganz kleine schwächen denn
manchmal ist die Autorin wohl etwas sehr ins schreiben verfallen und hat ab und zu das ganze
zu sehr ausgeschmückt und das stockt manchmal den Lesefluss den man hat.
Deswegen vergebe ich hier 4 ½ Sterne für einen schönen Roman den man durchaus aber
ohne Probleme weiter empfehlen kann.


Mittwoch, 30. Juli 2014

[Kino] Transformers: Ära des Untergangs


Transformers 4: Ära des Untergangs


Regie: Michael Bay

Darsteller: Mark Wahlberg, Bingbing Li, Stanley Tucci, Kelsey Grammer, Jack Reynor, Nicola Peltz, T.J. Miller, Sophia Myles

Laufzeit: 166 

Land: USA 

Genre: Science-Fiction






Story:
Transformers 4: Ära des Untergangs spielt vier Jahre nach der finalen Schlacht, die im vorhergehenden Film Transformers 3 in Chicago stattfand. Autobots und Decepticons, die für die Zerstörung verantwortlich gemacht werden, sind von der Erde verschwunden und für viele nur noch eine beängstigende Erinnerung.
Auch Cade Yeager (Mark Wahlberg), ein Erfinder, der mit seiner Tochter zurückgezogen in Texas lebt, weiß nicht, dass einige Wissenschaftler noch immer mit allen Mitteln versuchen, das Geheimnis der Transformers zu ergründen und für das Militär nutzbar zu machen. Als er eines Tages einen alten Truck zu ausschlachten auf seine Farm holt, erkennt er bald, dass dies einer der letzten verblieben Autobots ist. Gleichtzeitig schwebt die ahnungslose Menschheit in großer Gefahr, denn eine Armada des Bösen ist auf dem Weg zu Erde, mit einer neuen, noch gefährlicheren Waffe: den Dinobots – Mischwesen aus Auto und Dinosaurier-Roboter.
(Copy von Moviepilot)




Meine Meinung zum Film:
Also erstmal eins vorweg - die Dinobots hätten sie ruhig zwei Filme früher bringen können. Die sind einfach super^^.
Leider retten die nicht den Film an sich denn der ist echt miserabel gemacht.
Nach den ersten beiden Filmen ging es leider mit Tranformers abwärts und der Film ist jetzt der aller schlechteste und ich hoffe wirklich sie geben endlich auf und drehen bitte nicht noch einen 5 Teil.
(Auch wenn das Ende leider dazu einlädt.)
Falls sie es tun werde ich mir diesen aufkeinen fall mehr anschauen, mir reicht es jetzt.

Der Film geht fast 3 Stunden und der zieht sich schlimmer wie alter Kaugummi, die Handlung ist aber meiner Ansicht nach daran auch bisschen schuld denn nach der Hälfte vom Film wird es langweilig und man denkt sich nur noch.
'Wann komm ich denn endlich aus dem Kino raus'
 

Zum Glück ist jeder andere Meinung denn ich kenne viele den den Film mögen und ich bin auch nur auf Grund einer Positiven Kritik bei 'Kino mit Parviz' von RTL West in den Film gegangen.
Leider nicht zu meinem Vorteil.
Außer den Dinobots finde ich nichts gutes an dem Film.

Dienstag, 29. Juli 2014

Sabine Zett - Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch

ISBN: 978-3-442-38139-5
ISBN eBook: 978-3-641-10972-1 
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Roman 


Veröffentlicht November 2013
Preis: 8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet 





Über die Autorin: 
Sabine Zett arbeitete nach Abitur und Tageszeitungsvolontariat mehrere Jahre als Journalistin.
Nach der Geburt ihrer beiden Kinder begann sie, Theaterstücke, Hörspiele sowie Bücher zu

schreiben, und eroberte mit ihrer vielfach ausgezeichneten und in mehrere Sprachen
übersetzen "Hugo"-Buchreihe nicht nur die Herzen von kleinen und großen Lesern,
sondern auch die SPIEGEL-Bestsellerliste.
 



Klappentext: 
Als wäre sie Bridget Jones – fünfzehn Jahre, zehn Kilos und ein Kind später ... 
Elisa ist thirty something – also eigentlich, wenn man’s ganz genau nimmt, schon ein paar
Jahre drüber –, Mutter eines »Pubertäts-Aliens«, Tochter zweier rüstiger Rentner und
Schwiegertochter einer durchgeknallten Patronin, die sich mindestens für Queen Mum hält
und Elisa Knüppel zwischen die Beine wirft, wo’s nur geht. Als wäre es damit nicht schon genug,
benimmt sich plötzlich auch noch Elisas Ehemann Alex äußerst seltsam – heimliche Handytelefonate und überraschende »Dienstreise« nach Paris inklusive.
Hat Alex etwa eine Affäre?
Das kann Elisa nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Gegenangriff …


Inhaltsangabe: 
Elisa, Vertretungslehrerin, ist soweit man es sagen kann sehr glücklich. Sie hat einen 14-jährigen
denn sie manchmal als einen Pubertierenden Alien bezeichnet. Dazu ist sie mit einer sehr
bestimmenden Schwiegermutter und noch schlimmeren Eltern gesegnet worden.
Manchmal ist es nicht einfach und ohne ihre beste Freundin Karina würde sie manchmal
sicherlich durchdrehen, obwohl auch Karina manchmal ein paar Probleme hat.
Als dann Elisas Mann Alex immer später aus seinem Büro kommt denkt sich Elisa seinen
Teil will es aber erst nicht glauben.
Erst als Elisa in mal mit einem Spontanbesuch im Büro überraschen will hat sie nun
Gewissheit denn da trifft sie Alex mit der neuen bildhübschen Mitarbeiterin in seinem Büro.
Nun ist ihr Klar das ihr Mann Alex sie betrügt.
Margret, ihre Schwiegermutter, weigert sich zusammen mit ihrer Schwester in einem Altenheim
zu wohnen selbst wenn es ein Luxusaltenheim ist. So bleibt sie bei Elisa zu Hause statt mit Alex
und der neuen Fiona nach Paris zu reisen und dort die Tage zu verbringen.
Elisa will sich aber nicht so einfach mit ihrem Leben so geschlagen geben und gibt nicht auf.


Cover:
Ich gestehe ich mag die Art von dem Cover denn es ist nicht normal und auch nicht Cartoon
es ist eine Mischung aus beidem und so ist es doch sehr auffällig und geschmackvoll.
Es macht jedenfalls Lust das Buch zu lesen im Zusammenhang mit dem Klappentext.



Meine Meinung: 
Als erstes möchte ich zu dem Schreibstil von Sabine Zett kommen denn das ist der erste
Roman den ich von ihr Lese und ihre Schreibweise hat mich sehr überrascht. Positiv.
Mit einer sehr offenen und lockeren Schreibweise überraschte mich die Autorin und so kam
man sehr leicht in die Geschichte rein.
Natürlich die die Story auch nichts neues aber im Grunde ist das doch kein Liebesroman.
Trotzdem ist aber das hier kein kleiner Liebesroman sondern doch eine tolle und sehr
durchdachte Geschichte die man gerne wieder und wieder Lesen kann. Tolle Geschichte.
Die Perspektive ist aus der Ich Form geschrieben und aus der Sicht von Elisa,
natürlich denn es ist ja unsere Hauptperson und überrascht jetzt nicht wirklich.
Wobei ich sagen muss das Elisa eine sehr lustige Person ist und einiges lustiges Denkt.

Ein schöner Roman für Frauen aller Altersklassen und was wunderbares für einen
Abend wo der Freund/Mann gerade weg ist und man was zu lachen braucht.

Montag, 28. Juli 2014

Meg Cabot - Traummänner 01 - Um die Ecke geküsst


ISBN: 978-3442375417 
ISBN eBook: 344237541X 
Seitenanzahl: 512 Seiten
Genre: Roman
Teil 1 von 3 


Veröffentlicht Juli 2010
Preis: 8,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet 



Über die Autorin: 
Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana, und lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei
Katzen in New York City und Key West. Nach dem Studium hoffte sie auf eine Karriere als

Designerin in New York und arbeitete währenddessen u. a. als Hausmeisterin in einem
Studentenwohnheim. Mit großem Erfolg, denn immerhin ließ dieser Job ihr genügend Zeit,
ihr erstes Buch zu schreiben. Inzwischen hat Meg Cabot mehr als 40 Romane verfasst und ist
eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen der Welt. Ihre Plötzlich-Prinzessin-Romane
wurden von Hollywood verfilmt. 


Klappentext: 
Meg Cabot lesen – und in den Nachbarn verlieben …

Melissa Fuller ist Single, lebenslustig, hilfsbereit. Und so urplötzlich auf Paco, den Hund
ihrer alten Nachbarin, gekommen, die überfallen wurde und im Krankenhaus liegt. Job und Hund?

In New York? Mel braucht dringend Hilfe. Also kontaktiert sie Max, den einzigen Verwandten 
ihrer vermögenden Nachbarin. Doch Max möchte lieber seinen Urlaub mit einem weiteren
Supermodel genießen, ohne seine erblichen Interessen zu vernachlässigen. Gut, dass John ihm
noch einen Gefallen schuldig ist. Also gibt sich John als Max aus und versorgt den Hund.

Theoretisch sind alle Probleme jetzt gelöst, doch in der Praxis fangen sie gerade erst an:
Denn John verliebt sich in Mel, und Mel legt sehr viel Wert auf Ehrlichkeit – das Einzige,
was John ihr nicht bieten kann …


Inhaltsangabe: 
Melissa Fullers, sie arbeitet bei dem NY Journal, Liebesleben wird auf der ganzen Arbeit
besprochen denn die meisten Mails werden von ihr verschickt sie in der Redaktion.
Wie das ganze genau ausschaut ist einfach, der bekannte Modefotograf Max Friedlander hat
eine Tante und genau diese ist Melissas Nachbarin.
Leider liegt die Frau jetzt im Krankenhaus nach einem Überall und sie liegt im Koma.
Max wir von Mel gebeten sich um die Tiere seiner Tante zu kümmern doch Max denkt
gar nicht daran denn er möchte mit dem Supermodel Vivica lieber in Key West Urlaub machen.
Weil er lieber Urlaub machen möchte bitte er seinen Freund John Trent sich als er auszugeben
und sich um die Tiere zu kümmern.

John Trent ist ein Polizeireporter bei dem NY Chronicle, dies ist der größte Konkurrent von
dem NY Journal. Zudem ist der der Erbe von Trent-Clans und Millionenschwer.
Nun gibt es sich gegenüber Mel als Max aus um seinem Freund einen Gefallen zu tun doch
das geht natürlich nicht gut denn er verliebt sich in Mel doch die denkt ja er ist jemand
ganz anderes.


Cover: 
Ich finde das Cover wirklich cool und einfach mal was total anderes.
Dazu gebe ich zu das dieses Cover mich sehr auf das Buch aufmerksam gemacht hat,
dies kommt ja bei mir selten vor. 


Meine Meinung: 
Erstmal muss ich sagen das ich mittlerweile Meg Cabot wirklich gerne als Autorin habe und
Sie dadurch sehr gerne weiter im Regal stehen hab. Was ich aber an diesem Buch auch wunderbar
finde ist das es mich so sehr an mein Lieblingsbuch von Cecelia Ahren erinnert.
Denn diese Buch ist genau wie „Für immer vielleicht“ in einer anderen Art geschrieben nämlich
als e-Mail Verkehr und nicht als ganz normaler Roman, finde das als eine Super Idee.

Das Buch ist wunderbar und auch eine witzige Geschichte steckt hinter den Buchseiten.
Natürlich ist das am Anfang noch nicht so einfach aber nach ein paar Seiten ist es einfacher
sich die unterschiedlichen Namen zu merken und man muss nicht mehr immer zurückblättern.
Das Buch lässt sich wunderbar lesen und man kommt sehr gut in die Geschichte rein.
Wie immer ist der Schreibstil von Meg Cabot locker, witzig und sehr anziehend so das man immer
wieder mehr möchte. Ich kann wieder nur sagen das diese Buch eins ist was ich gerne
behalten werden und gerne an euch weitergeben möchte.
Es ist ein wunderschönes Buch für den Sommer und für den Urlaub.

Sonntag, 27. Juli 2014

Keri Arthur - Riley Jenson Guardian 03 - Der Gefährte der Wölfin


ISBN: 978-3-442-37526-4
ISBN eBook: 978-3-641-05427-4
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Fantasy
Teil 3 von 4


Veröffentlicht März 2011
Preis: 8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet




Über die Autorin:
Keri Arthur schreibt, seit sie zwölf Jahre alt ist und hat seitdem mehr als 15 Romane
veröffentlicht. Hauptberuflich ist sie Köchin. Sie ist mit einem wundervollen Mann verheiratet,
der sie nicht nur beim Schreiben unterstützt, sondern ihr auch noch den Großteil der Hausarbeit
abnimmt. Sie haben eine Tochter, mit der sie in Melburne, Australien, leben.


Klappentext:
Halb Werwolf, halb Vampir und verdammt sexy

Riley Jenson ist halb Werwölfin, halb Vampirin und zum niederknien schön. Ihr Blut macht sie
zu einer nahezu unbesiegbaren Kämpferin und als »Guardian« ist es ihre Aufgabe, der
Kriminalität der übernatürlichen Wesen Einhalt zu gebieten. Ihre neueste Mission:
Die Gesellschaft vor dem verrückten Wissenschaftler Deshon Starr zu beschützen.
Doch hin und her gerissen zwischen einem kühlen, verführerischen Vampir und einem
unwiderstehlichen Wolf, ist es nicht leicht, sich auf die Rettung der Welt zu konzentrieren…

Inhaltsangabe:
Während sie versucht das Hauptquartier von Dashon Starr zu infiltrieren trifft sie auf Dia
Jones, diese ist ein weiterer Klon und enge Mitarbeiterin von Deshon Starr.
Mit einer großen Überraschung stellt sie fest das auch sie eine offene Rechnung mit Deshon
Starr offen hat und daher ist sie bereit Riley dabei zu Helfen ins das Hauptquatier zu
gelangen. So nimmt alles ihren geregelten Lauf.

Als Riley bei Star angekommen ist trifft sie auf ihren Bruder und auch aud Kade, diese beiden
sind ebenfalls undercover eingeschleust worden. Doch auch Quinn ist dort und Riley weiß nicht
genau was sie davon halten soll.
Riley findet schnell den Weg, durch ihre schnell entwickelnden Kräfte, ihren Auftrag zu
erfüllen und gleichzeitig bringt sie sich mal wieder selber in Gefahr mit ihrem Mundwerk.

Cover:
Diesmal gefällt mir das Cover bisschen besser als die ersten beiden das liegt vielleicht
aber auch daran das diesmal so ein wenig nackte Haut zu sehen ist, zumindest für uns mädels.


Meine Meinung:
Super bei den Büchern finde ich das nie soviel Zeit zwischen den Bücher verstreicht
und das die Bücher fast immer nahtlos an das nächste anschließen.
Diesmal wird eine Geschichte in diesen Büchern abgeschlossen, die Geschichte der Klone.
Deshon Starr war der Bösewicht der Bücher und ich weiß nicht wie das im vierten Buch
weiter gehen soll. Bin aber mal gespannt drauf.
Riley ist aber noch immer die welche sie im ersten Buch ist und das ist langsam doch
ein wenig sehr langweilig und ich hoffe das vierte Buch wird aufregender.

Die Bücher finde ich leider aber immer noch sehr zäh und ich bin ehrlich gesagt
froh wenn ich diese Geschichte abgeschlossen habe und dann eine neue Anfange kann.
Diese Bücher sind nicht schlecht und ich bin auch froh das ich sie gelesen habe dennoch
weiß ich auch das ich diese Bücher nicht in mein Regal stellen werden.

Samstag, 26. Juli 2014

George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 07 - Zeit der Krähen


ISBN: 978-3442268597
ISBN eBook: 3442268591
Seitenanzahl: 576 Seiten
Genre: Fantasy
Teil 7 von 10


Veröffentlicht Januar 2012
Preis: 15,00€ (Taschenbuch Ausgabe)
11,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet




Über den Autor:
George R. R. Martin gehört nicht nur in den USA zu den prominentesten Science-Fiction-Autoren.
Den weltweiten Durchbruch schaffte er mit dem mehrbändigen Werk "Das Lied von Eis und
Feuer". Er schrieb anfangs Kurzgeschichten, arbeitete dann erfolgreich als Drehbuchautor und
Fernsehproduzent. Doch das Schreiben von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen entspricht
seinem Vorstellungsvermögen und seinen schriftstellerischen Neigungen am meisten.
Der 1948 im US-Staat New Jersey geborene und studierte Journalist lebt in Santa Fe,
New Mexico. Er wurde mehrfach mit dem "Hugo Award" ausgezeichnet.


Klappentext:
Daenerys Targaryen, die Letzte aus dem Geschlecht der Drachenkönige, bereitet jenseits des
Meeres ihre Rückkehr in die Sieben Königreiche vor. An der Spitze einer riesigen Streitmacht
und unterstützt von drei Drachen will sie die Krone zurückfordern.

Inhaltsangabe:
Im Norden ist auf der Eiseninsel Lord Balon Graufreud gestorben und sein Nachfolger ist
völlig umstritten. Balons Tochter Asha und Onkel Euron sind die beiden Kontrahenten die
für den Thron zur Verfügung stehen.
Euron gibt nun vor das ein Horn gefunden würde was Drachen bezwingen kann. Diese hat er
während seiner Verbannung durch den Verstorbenen Balon ausfindig gemacht als er jenseits
von den Sieben Königslande war.
Auf der Suche nach Lady Sansa ist Brinne auf dem Weg durch die Sieben Königslande, das sieht
sie Jamie gegenüber als richtige Pflicht an. Total verbittert ist Sie darüber Renly und auch
gegenüber Catelyn versagt zu haben. Auf dem weg durch die Sieben Königslande trifft sie auf
Podrick Payn, dies ist der ehemalige Knappe von Tyrion. Podrick würde damals zurückgelassen
als Tyrion geflüchtet ist.

Die kleine Arya kommt bald schon in Braavos an und ist auch wieder mit ihrem Degen, denn
sie Nadel nennt, bewaffnet. Im Haus 'Schwarz und Weiß' wird sie die Kunst des Todes gelehrt.
Dort wird Arya als Novizin angenommen. Ihre Sinne werden Schärfer und sie lernt es auf das
Leben zu horchen. Aber sie lernt auch wie sie verschiedene Identitäten und verschiedene Rollen
annehmen kann und wie sie damit umgehen muss.
Für eine Übung wird sie als Bettlerin in die Gassen von Braavos geschickt.

Cover:
Ich Liebe es das die Reihe bei ihren Covern sich treu Bleibt und das immer wieder ein Wappen
einer Familie gezeigt wird. Hier ist das Wappen der Familie Martell auf dem Titel.


Meine Meinung:
Es ist sehr schwer für diese Bücher eine Rezension zu schreiben das möchte ich mal
erwähnen, um die Bücher wird ein Riesen Wirbel gemacht aber ich finde es gar nicht so
extrem anziehen wie alle sagen.
Ich Lese die Bücher einmal und dann ist gut aber das möchte ich mit euch Teilen.

Meine Meinung zu den Büchern haben sich aber auch hier nicht geändert wobei ich finde
das diese Buch sich wirklich noch mehr zieht als alle anderen denn hier fehlen einfach sehr
viele Hauptfiguren die ich sehr vermisst habe.
Jon Schnee hat sehr gefehlt oder Daenerys hat sehr gefehlt denn das ist meine Lieblingsfigur
die ich diesmal noch mehr als alles andere vermisst habe.
Nun ok die beiden haben gefehlt und auch ein paar andere haben gefehlt aber ok das muss
man nun akzeptieren. Deswegen war das Buch vielleicht so zäh wie noch kein anderes.

Die Bücher sind toll und man kann sie wirklich Lesen ich empfehle es auch das jeder der
Fantasy mag sie mindestens einmal liest, so wird es bei mir sein und unbedingt im Regal
muss ich sie auch nicht haben.
Viele Andere werden mit da vielleicht widersprechen aber das ist es nun mal den der
Geschmack von jedem ist anderes und das ist auch gut so.