Mittwoch, 30. April 2014

Neues im Mai

Morgen ist der April schon wieder rum...
wie schnell doch die Zeit vergeht Leute.

Was habt ihr denn alles so gelesen und was wolltet ihr Lesen und habt es nicht geschafft?
Mir geht es zumindest so und jetzt im Mai kommen wieder neue sachen dazu schlimm sowas :)
Aber wir freuen uns natürlich alle auf die neuen Bücher.


Kommende Bücher im Mai:
Samy und Anna haben beide Bücher im Mai auf die sie sich
freuen. Samy 3 und Anna auf 1 ihrer Lieblingsautorin Paigen Toon.

Luisa Valentin - Ich Liebe dich... und dich

Klappentext:
Können drei keiner zu viel sein?
Melanie liebt Jonas, er ist DER Traummann für sie. Eines Tages begegnet ihr beim Joggen Tom, der nach einer durchzechten Nacht zwar etwas indisponiert ist, ihr aber trotzdem einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und auch Tom kann die schöne Fremde nicht vergessen. Als sie sich zufällig wieder treffen, sprühen die Funken. Aber da ist ja auch noch Jonas … Und der will Melanie um keinen Preis verlieren. Deswegen schlägt er ein gewagtes Liebesspiel vor, an dem sich alle Drei die Finger verbrennen könnten …



Paige Toon - Thirteen Weedings [englisch]

Klappentext:
Last year, Bronte left Sydney for a wedding in England, where she met newly single Alex. After a night of passion they parted ways, and Bronte returned to Australia. Now working on a picture desk for a magazine in London, Bronte is about to meet her new colleague, who turns out to be all too familiar. Although awkward at first, as Alex is now engaged to the girl he was on a break from when they met, they soon become friends. But as the two get closer, and the wedding day looms, it is clear that Alex and Bronte have unfinished business… A charming bittersweet novel from the author of The Longest Holiday.


Jane Corry - Der Garten über dem Meer

Klappentext:
Ein alter Garten. Ein verwunschener Ring. Ein dunkles Geheimnis ...
Südengland am Meer. Die Londonerin Laura Marchmont und ihr frisch angetrauter Ehemann Charles ziehen in ein restauriertes Haus mit einem alten Garten direkt über den Klippen. Als Laura auf einem Sticktuch ihrer Großmutter ein ähnliches Haus und einen geheimnisvollen Schriftzug entdeckt, macht sie sich auf die Spuren der Vergangenheit …

Devon, 1866. Die junge Mary Rose erbt von ihrer Mutter einen Rubinring. Er soll sie beschützen, doch fällt er in die falschen Hände, wird er Unglück über die ganze Familie bringen
 
Susanne Lang - Zimlich feste Freunde
Klappentext:
»Freunde werden aufgrund der Brüchigkeit von Beziehungen immer wichtiger«, schreibt Soziologin Eva Illouz. »Freunde sind die neue Familie«, titelte der STERN schon in den Neunzigern – und auf den ersten Blick ist es plausibel: Ehen gehen schneller entzwei, Familien zerbrechen, wir gehen zum Studieren in die Ferne, ziehen der Arbeit halber ans andere Ende der Republik. Wir müssen mobil sein, lassen unser Heimatdorf und alte Freunde zurück, finden neue. Suchen sie uns selbst aus, anstatt wie mit der Familie auf immer verbunden zu sein. Sind Freundschaften das Resultat moderner, individueller Selbstbestimmung? Susanne Lang unterzieht verschiedene Arten der Freundschaft einem Reality-Check, entlarvt Freundschaftsmythen – und erklärt, warum der Freundeskreis oft die bessere Familie ist.
Kommende Filme im Mai:
Hier darf sich diesen Monat Samy freuen...

The Legend of Hercules 3D
Inhalt:
Das antike Griechenland im Jahre 1200 vor Christus: Hercules (Kellan Lutz) ist das Kind des Göttervaters Zeus und der menschlichen Königin Alcmene (Roxanne McKee). Hercules weiß jedoch nichts von seiner Herkunft, seiner Identität und auch nicht davon, dass er dazu bestimmt ist, der Herrschaft des tyrannischen Königs Amphitryon (Scott Adkins), den er für seinen Vater hält, ein Ende zu bereiten. Es beschäftigt ihn nur die Liebe zu Hebe (Gaia Weiss), der Prinzessin von Kreta, die jedoch seinem Halbbruder Iphicles (Liam Garrigan) versprochen wird. Hercules wird schließlich mit seinem wahren Schicksal und seiner Bestimmung als Held konfrontiert. Soll er den für ihn bestimmten Weg gehen, sein Land befreien und zum großen Helden werden? Oder soll er mit seiner geliebten Hebe vor allen Konventionen fliehen, sein Land im Stich lassen und ein Leben im Exil führen?
FSK ab 12 freigegeben 
Trailer:
 

 

Montag, 28. April 2014

Mary Simses - Der Sommer der Blaubeeren

ISBN: 978-3-442-38217-0 
ISBN eBook: 978-3-641-11237-0 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman



Veröffentlicht April 2014

Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)

8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet 




Über die Autorin: 
Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und
gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Bevor sie mit
"Der Sommer der Blaubeeren" ihren ersten Roman schrieb, der in zahlreiche
Sprachen übersetzt wird, veröffentlichte sie bereits einige Kurzgeschichten.
Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie auch eine Anwaltskanzlei betreibt,
lebt Mary Simses im Süden Floridas.
 



Klappentext: 
Ein Geheimnis aus der Vergangenheit. Ein Weg in die Zukunft… 
Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den
abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen.
Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können.
Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von
Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen –
die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss,
um das wahre Glück zu finden …

Inhaltsangabe: 
Ellen Brandford, die New Yorker Anwältin, möchte jetzt nur noch eins und zwar ein
gegebenes Versprechen erfüllen, das sie ihrer Großmutter gegeben hat.
Kurz vor ihrer Hochzeit fährt sie deswegen an den Küstenort Beacon, dort ist ihre Großmutter
geboren und aufgewachsen, um Chet Cummings einen Brief persönlich zu übergeben.
Sie hätte den Brief natürlich mit der Post schicken können, aber Ellen dachte sich,
das sie den Besuch direkt mit Erinnerungen und Anschaulichkeit ihrer Großmutter verbinden.
Eigentlich hofft sie das alles ohne Komplikationen hinter sich zu bringen, aber leider passiert
das schon am ersten Tag. Ellen muss aus einem Kampf mit den Wellen gerettet werden.
Ein kleiner Kuss, in einem unbedachten Moment, ändert dann alles.
Doch nicht nur dieser Kuss verändert alles, sondern auch das Chet Cummings
schon verstorben ist und sie ihm diesen Brief nicht geben kann.
Dazu wartet in einem Blaubeerfeld eine alte Geschichte und diese Geschichte
ist voller Liebe und nicht gelebter Träume.
Diese Geschichte ändert aber alles in Ellens Leben und sie lässt sie nachdenken, ob sie
vielleicht ihre Pläne ändern sollte und den alten Träumen eine Chance geben sollte.

 
Cover: 
Das Cover finde ich süß gestaltet – natürlich passend zum Titel sind
auch Blaubeeren vertreten auf dem Cover.
Schön ist auch das weiße Holz im Hintergrund, das hebt diese dunkel
blauen Beeren so richtig hervor. 


Meine Meinung: 
Vielen Dank an Blanvalet für das Buch...
Vom Titel und vom Klappentext her fand ich das Buch interessant, also dachte ich
mir ich lese das Buch doch direkt mal
Leider hat es mich dann doch nicht so gefesselt wie ich dachte.
Die ganze Story ist von Anfang bis Ende wirklich toll geschrieben und man
kommt durch den wunderbaren Schreibstil auch sehr schnell in die Geschichte.

Doch dieser Roman ist sehr vorhersehbar, noch mehr wie Romane an sich schon sind.
Genau das war es auch was mich dann am Ende wirklich von dem Buch enttäuscht
hat, denn eigentlich war ich total vertieft in den ersten beiden Kapitel.
Man kann sich toll in die Personen versetzten und mitfühlen,
doch nach dem dritten Kapitel wurde es nur noch langweilig, weil man immer genau
wusste, was denn genau passierte oder man sich eben denken konnte was passiert.
Für Leute die nur Liebesromane lesen ist der Roman vielleicht genau richtig,
für mich leider nicht so, denn ich mag gern etwas Spannung.

Durch Cover, Schreibstil und die Charakter reißt das Buch aber doch 3-1/2 Sterne raus.

Samstag, 26. April 2014

Kathrin Lange - Faris Iskander 01 - 40 Stunden

ISBN: 978-3-442-38129-6 
ISBN eBook: 978-3-641-11124-3 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Thriller
Teil 01 von bisher 02



Veröffentlicht Januar 2014
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


 Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet 





Über die Autorin: 
Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Heute lebt sie mit ihrem
Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.
Seit 2005 schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche.
 



Klappentext: 
Wenn er versagt, wird Berlin brennen … 
Als Faris Iskander – Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte
Verbrechen – ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird,
ahnt er nicht, dass dies der Beginn eines wahren Alptraums ist. Denn ihm bleiben
nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Versagt er, wird der Täter überall in
Berlin Bomben zünden. Während Zehntausende von Menschen nichtsahnend den
ökumenischen Kirchentag feiern, stellt sich Faris dem Wettlauf gegen die Zeit.
Als er plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall findet, muss er feststellen,
dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte …

Inhaltsangabe: 
Während in Berlin gerade ein ökumenischer Kirchentag stattfindet muss der Ermittler
Faris Iskander von der SERV (Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen) sich noch
schonen, denn er wurde vor 10 Monaten bei einem Bombenanschlag schwer verletzt und wurde
für einige Wochen vom Dienst suspendiert.
Es quälen ihn noch immer Albträume und Gewissensbisse. So kam es dazu das er
in diesem angeschlagenem Zustand jemand vermöbelte und so eben suspendiert wurde.
Als er am Kirchentag ein Anruf samt Video auf sein Handy bekommt, glaubt er
es mit einem alten Gegner zu tun zu bekommen.
Diese Video zeigt einen Mann der ans Kreuz geschlagen wurde.
Durch ein Wort das der Erpresser sagt, glaubt Faris das es der damalige Bombenleger ist,
Faris hat 40 Stunden um den Mann vom Video zu finden sonst wird eine Bombe in der Stadt hochgehen.
Um zu zeigen, das er es ernst meint, lässt er eine Bombe in einer U-Bahn hochgehen und
droht nach 40 Stunden weitere in der ganzen Stadt hochgehen zu lassen.
So wird Faris trotz seiner Suspendierung wieder in sein Team geholt, doch dieser Fall
treibt ihn wirklich an seine Grenzen. Handelt es sich wirklich um den Bombenleger von damals?
Dieser sollte aber eigentlich tot sein... 
Für Faris und seine Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Cover: 
Das Cover ist schlicht gehalten – die 40 Stunden sind dick drauf weil es
um diese 40 Stunden am meisten geht in diesem Buch.
Super Cover und das obwohl es so schlicht gehalten ist. 


Meine Meinung: 
Tolles Buch!!! So langsam fange ich an Thriller zu mögen und in das Genre
zu kommen. Diese Buch hatte ich eigentlich nur wegen der Autorin lesen wollen,
aber das Buch hat mich wirklich gepackt und vom Genre überzeugt.
Vielen Dank an Kathrin Lange schon mal für das zweite tolle Buch.

Der Schreibstil ist wunderbar und die Handlung spannend und immer wieder
gibt es Überraschungen mit den man so gar nicht rechnet. Einfach super.
Man wird durch die Seiten gejagt von der Autorin und diese Tempo ist wirklich
wunderbar. Personenbeschreibungen sind auch super gelungen.
Zuerst dachte ich echt als es Religiös würde das diese Buch nichts für
mich ist aber dann hat es mich doch so sehr gepackt das ich deswegen auch
keinen Stern abziehen werde.

Mittwoch, 23. April 2014

George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 04 - Die Saat des goldenen Löwen


ISBN: 3-442-26821-4 
Seitenanzahl: 670 Seiten
Genre: Fantasy
Teil 4 von 10


Veröffentlicht
Preis: 15,00€ (Taschenbuch Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet





Über den Autor: 
George R. R. Martin, geb. 1948 in Bayonne/New Jersey, veröffentlichte seine
ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene
zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen.
Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der
TV-Serie 'Twilight Zone', ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der
Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos 'Das Lied von Eis und Feuer'
wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.





Klappentext: 
Ein erbitterter Erbfolgekrieg verwüstet die Sieben Königreiche und der Bürgerkrieg
zerreißt das Reich Westeros. Der kindliche, aber bösartige Joffrey sitzt auf dem Thron,
unterstützt von seiner intriganten Familie. Nur der junge Robb Stark, der Gegenkönig des
Nordens, leistet ernsthaften Widerstand. Um ihren Bruder zur Treue zu zwingen, hält der
grausame Joffrey die Schwestern Sansa und Arya Stark als Geiseln. Während die ältere
Sansa versuchen will, das beste aus der Situation zu machen, entscheidet sich Arya zur Flucht.
Doch der Weg zu ihrer sicheren Heimat in Winterfell ist lang, und die verschiedenen Parteien,
die im Bürgerkrieg aufeinanderprallen, sind nicht die einzige Gefahr für das junge Mädchen.
Und während sich in Westeros eine gewaltige Entscheidungsschlacht anbahnt, zieht die
Tochter des vertriebenen Tyrannengeschlechts ihre Drachenbrut auf!


Inhaltsangabe: 
Westeros versinkt mittlerweile im Krieg. Nach dem Tode von Robert Baratheon,
dem ehemaligen König und auch Ned Stark der des Königs rechte Hand war.

Jetzt wurde der Thron von Kindskönig Joffrey bestiegen und so kann auch Stannis in das
Spiel um den Thron eingreifen.

Nach einem sehr 'überraschendem' Tod von Renly wenden sich langsam auch
immer mehr Lords dem Kindskönig Joffrey zu, keiner weiß aber das Stannis einen
großen Trumpf in seiner Hand hält.
Melisandre, die geheimnisvolle Magierin, beschwört die Schatten der tiefsten
Nacht, um die Feinde ihres Königs zu besiegen.

Robb Stark, der junge König des Nordes, kommt dagegen immer wieder in Bedrängnis. Vor
allem aber nachdem sein Jugendfreund Thoen furchtbaren Verrat ausübt.
Alle weitere verbliebene Kinder von Ned Stark kämpfen jeder auf seine Weise um ihr Überleben so gut sie können.

Daenerys Targaryan, einzige verbliebende dieser Familie, muss immernoch mit ihren
drei geschlüpften Drachen und ihrem Trupp aus Alten und Kranken eine neue Heimat
suchen, sie gibt dabei den Gedanken nicht auf das diese Heimat Westeros sein könnte.

Der rote Komet zeigt den Weg in ein neues Zeitalter - doch welcher der Könige ist der verheißene...?


Cover: 
Wie immer wieder eins der tollen Cover – wieder eine neue Farbe diesmal Grün.
Auf jedem Cover sind ja nun Wappen von Häusern und hier ist das Wappen von
dem Haus Tully.




Meine Meinung:
 

Meine Meinung kann ich nur kurz halten, denn sie ist und bleibt wie die letzten
Meinungen. Ich mag die Bücher total und die sind einfach super geschrieben.

Dieser Teil ist genauso spannend wie seine Vorgänger und er zieht mich genauso in seinen Bann wie auch die anderen Bücher.
Obwohl ich immer dachte, das mir so was gar nicht gefällt.
Natürlich sind die Bücher brutal, aber dennoch sind sie einfach umwerfend gut.
Es gibt auch hier wieder Stellen wo es leider sehr trocken wirkt, aber die sind nicht
groß und deswegen macht es weiter Spaß die Bücher zu lesen.

Wie auch bei den anderen Bücher ist es so, das ich die Charakter toll finde und
wie sie umschrieben worden sind.
Alle Charaktere sind wirklich wieder super und man wird richtig manipuliert vom Autor.

Denn man weiß nie welcher Charakter im Moment der gute oder der böse ist.
Genau das ist es aber was so toll an den Büchern ist.

Dienstag, 15. April 2014

Meg Carbot - Abandon 01 - Jenseits


ISBN: 3-442-37967-9 
ISBN eBook: 978-3-641-06397-9 
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Fantasy
Teil 1 von bisher 2

 Veröffentlicht Februar 2013
Preis: 12,00€ (Taschenbuch Ausgabe)
9,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet

Kauft das Buch über Random House







Über die Autorin: 
Meggin Cabot, geb. in Bloomington, Indiana, war schon früh eine Leseratte.
Ihre Lieblingsautoren waren Jane Austen, Judy Blume und Barbara Cartland.
Nach dem Studium zog sie nach New York City, wo sie zunächst auch als Illustratorin
arbeitete, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. Meggin Cabot lebt mit ihrem
Mann und ihrer einäugigen Katze Henrietta in New York City.



Klappentext: 
Als Pierce Oliviera mitten im Winter in einen eiskalten Pool stürzt, stirbt sie.
Die Ärzte kämpfen um ihr Leben - und können sie schließlich retten.
Ein Wunder der Medizin, denken alle. Doch Pierce weiß es besser. Denn ihre Seele war
an einem anderen, sehr unheimlichen Ort: der Unterwelt. Und nur durch einen Trick ist
sie dem Herrscher über jene Welt entkommen. Niemand glaubt ihr, doch Pierce hat einen
Beweis, dass sie dort war: Eine Kette, die gegen das Böse schützen soll, ein Geschenk des

mysteriösen John Hayden, den sie dort traf. Doch was, wenn John das Böse ist? 


Inhaltsangabe: 
Mit 15 Jahren fällt die kleine Pierce mitten im Wald in einen winterkalten Pool und
ertrinkt dort. Erst später kann sie von den Ärzten wiederbelebt werden.
Was Pierce aber in der Zeit, als sie Tod war, erlebt würden andere für Halluzinationen halten
und nur Pierce weiß, das es wahr ist.
In der Zeit wie sie Tod war weilte sie in der Unterwelt und hat dort John Hayden kennengelernt.
Jetzt, wo sie nicht mehr in der Unterwelt ist, hat sie noch immer seine Kette bei sich, die er
ihr geschenkt hatte, und das zeigt ihr das es wahr ist was sie erlebt hat.
Erst geht Pierce hin und erzählt jedem was passiert ist, aber sie merkt bald das ihr weder
ihre Familie, noch ihre Freunde glauben und sich alle von ihr abwenden und sie aufgeben.
Auch die Therapiesitzungen helfen ihr nicht, denn sie fühlt sich missverstanden und so
kommt es das sie sich auch dort immer mehr zurückzieht.
Als sie mit ihren Eltern ein Neuanfang in der Heimat ihrer Mutter starten möchte,
scheitert dieser auch, denn plötzlich ist John immer wieder da...
Immer wieder taucht John danach auf und das immer dann, wenn Pierce in Schwierigkeiten
ist, sie aber weiß noch nicht so ganz was sie davon halten soll. Sie möchte John
loswerden aber das wird nicht das größte Problem mit dem sie zu kämpfen hat. 


Cover: 
Das Cover fand ich schon lange interessant und ich finde es gut das dort nicht
zu viel drauf ist und diese dunklen und kalten töne der Farbe passen wirklich

wunderbar.


 Meine Meinung: 
Hier steht jedenfalls das Thema Nahtoderfahrung ganz oben und das ist für so ein Buch
ein sehr spannendes Thema und hat mich auch sofort gepackt, denn dies war mal etwas
anderes als das Übliche was ich lese.
Meg Carbot hat einen Schreibstil, den ich anfangs schwierig fand, aber wenn man erst mal
über das erste Kapitel hinaus ist, ist der Schreibstil packend und interessant.
Konnte am Ende das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Hier lohnt es sich wirklich den zähen Anfang einfach zu lesen und dann wird es
von Seite zu Seite immer besser und man merkt gar nicht mehr wie weit man in dem
Buch vorran ist bis die letzte Seite aufgeschlagen ist.
Das bisschen griechischen Mythologie in dem Buch finde ich eine schöne Mischung
wobei meiner Ansicht nach gern die Unterwelt noch ein bisschen besser hätte
beschrieben werden können, diese ist leider nur ganz wenig beschrieben und für den
Leser schwer vorzustellen wo man sich den befindet.
Das zählt leider auch zu anderen Orten denn Meg Carbot hat eher sporadisch Sachen
beschrieben, ob es um Orte oder die Vergangenheit von Pierce geht so muss sie da
noch bisschen mehr in Detail gehen finde ich.

Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogie und ich hoffe das die nächsten Bände auch auch im Deutschen raus kommen werden.

Samstag, 12. April 2014

[Kino] Die Bestimmung - Divergent

Hallo ihr Lieben,

endlich ist Divergent in den deutschen Kinos und nachdem mich das Buch überzeugt hat, wollte ich auch den Film sehen. Fangen wir aber erstmal mit dem Trailer an:



Der Trailer hat viel versprochen und das auch ganz gut gehalten. Den Film kann man sich definitiv ansehen, aber es gab so ein paar Sachen, die leider geändert wurden. Schade eigentlich. Wenn ihr das Buch kennt, werdet ihr euch über die Paintball Szene im Film wundern, denn die wurde geändert, was ich sehr schade finde. Sie  gehörte zu meinen Lieblingsszenen im Buch und ich hätte sie gerne so auch auf der Kinoleinwand gesehen. Die Änderungen in der Szene verstehe ich nicht ganz, aber nun gut.

Das war auch der einzige Minuspunkt. Für Four wurde eine gute Besetzung gefunden wie ich finde. Erik habe ich mich anders vorgestellt. Auch Tris ist gut getroffen. 

Chicago so zu sehen, wie sich Veronica Roth es sich vorgestellt hat, war schon ein wenig komisch und hat ein wenig weh getan, da es ja wie schon erwähnt, ein Jahr lang meine Heimatstadt war und ich diese Stadt, so wie sie heute ist, absolut liebe. Der Fluss, das normale Hancock Building. All das ist mir immer noch sehr gut und lebendig in Erinnerung und es ausgetrocknet bzw verwaist zu sehen, war seltsam. Aber die Computerarbeit wurde super gemacht und es sah wirklich krass aus. Auch die Mauer um die Stadt rum ist gut gemacht, auch wenn ich sie mir komplett anders vorgestellt habe. Aber ist das nicht immer so? Ich denke, den Film solltet ihr euch ansehen. 


Freitag, 11. April 2014

Christopher Paolini - Eragon 04 - Das Erbe der Macht

ISBN: 978-3-442-38262-0 
Seitenanzahl: 992 Seite 
Genre: Fantasy
Teil 4 von 4 


Veröffentlicht November 2013
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)


Verlag: Blanvalet Taschenbücher 


Kauft das Buch über Thalia 






Über den Autor: 
Christopher Paolini hat nie eine öffentliche Schule besucht, sondern wurde von
seiner Mutter zu Hause unterrichtet. Als Jugendlicher entdeckt er die Welt der Bücher.
Hingerissen verschlingt er J. R. R. Tolkien, Raymond Feist, die nordischen
Heldensagen - und erschafft mit 15 Jahren eine ganz eigene, komplexe Fantasy-Welt,
Alagaësia. »Eragon« erscheint zunächst im Selbstverlag der Eltern und avanciert durch Mundpropaganda zum heimlichen Bestseller. Durch den Schriftsteller Carl Hiaasen auf
das Buch aufmerksam gemacht, veröffentlicht Random House USA im September 2003 die Buchhandelsausgabe, die seitdem alle Rekorde bricht. Heute wird Christopher Paolini weltweit als Autor gefeiert. Er lebt mit seiner Familie in Paradise Valley, Montana.
 



Klappentext: 
Ein schrecklicher Krieg wütet in Alagaësia. Alle Völker haben sich zusammengeschlossen
und ziehen in den Kampf gegen Galbatorix, den grausamen Herrscher des Imperiums.
Eragon weiß, dass er und Saphira ihm irgendwann gegenüberstehen werden.
Treue Gefährten kämpfen an seiner Seite, allen voran die wunderschöne, kluge Elfe Arya.
Doch der finstere König ist nahezu unbesiegbar, denn er besitzt die Macht zahlloser
Drachen, deren Seelenhort, den Eldunarí, er an sich gerissen hat. Ein neuer Drache und
ein neuer Drachenreiter verändern das Kräfteverhältnis. Wird Eragon Galbatorix
besiegen können? Oder muss er sich geschlagen geben? Eine Prophezeiung besagt,
dass Eragon Alagaësia für immer verlassen wird ...


Inhaltsangabe: 
Nachdem durch die Hilfe von Murtagh und Thorn der Herr und Meister von Eragon und Saphira getötet wurde, sind die Beiden sehr verletzt und auch enttäuscht, natürlich hat auch hier
Galbatorix seine Finger mit ihm Spiel. Nun schwebt die große Frage in der Luft, ob es denn
noch möglich ist den Herrscher niederzustrecken oder ob das Vorhaben eine große
Pleite wird und sie alle zum Scheitern verurteilt sind.
Eragon steht aber nicht alleine da, denn das Volk der Varden und die Urgals stehen hinter Eragon und der Drachendame Saphira, auch weitere Verbündete stehen zur Verfügung.
Doch ist das genug um den Herrscher zu stürtzen und dann ist da ja auch noch die
Frage nach dem letzten Ei und wer sein Reiter wird. Mehr aber ist die Frage wert auf
welcher Seite der Reiter und sein Drache stehen werden auf der Ergaons oder auf der andere.
Und was passiert zwsichen Arya und Eragon und welchen Tribut fordert der Baum, welcher ihm das Material für Brisingr gegeben hat. Und überhaupt; was wird mit der Prophezeihung, die Eragon auferlegt wurde. Muss er Alagaesia für immer verlassen?


Cover: 
Das letzte Cover und damit der letzte Drache der uns erscheinen kann, doch welcher 
Drache ist es und wo kommt der Drache her? Wir wissen wohl das er Grün ist, vom
Cover her aber nur. Ob er dann auch wirklich im Buch auch auftaucht und auch grün
ist erfahren wir natürlich nur durchs Lesen. 


Meine Meinung: 
Also nein tut mir Leid, das Buch gefällt mir auch gar nicht. Das Buch endet mit vielen offenen Fragen und auch die Beziehungen zwischen die Figuren verschwinden einfach.
Es gibt auch keine neuen Sachen die einen Fesseln es ist eher so das viele Sachen einen
von der Saga wegtreiben.
Nach meinem Geschmack fing das beim Dritten Teil an das die Sage abnahm von
der schönen Spannung. Die ersten beiden Teile waren fesselnd aber die letzten beiden
fand ich sehr langweilig und sie waren enttäuschend. Fand ich eigentlich sehr schade, denn ich dachte da würde noch so viel spannendes
passieren und dann passiert eigentlich von allem was man denkt genau das Gegenteil.


Kann immer wieder nur sagen, schade wirklich. Hatte mir mehr erhofft von dem Ende.



Mittwoch, 9. April 2014

Veronica Roth - Die Bestimmung

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: cbt (19. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161315
  • ISBN-13: 978-3570161319
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Divergent
 
Preis gebunden: 17,99€
Preis broschiert: 9,99€

Kauft es hier



Klappentext

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … 
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. 
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. 
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…


Inhaltsangabe

Beatrice - oder kurz Tris wurde in die Fraktion der Alturan geboren und steht nun kurz vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens. Welche Fraktion wird die Ihre sein? Welche wird für sie wichtiger werden, als ihre eigene Familie? Der Test, der ihr eigentlich ganz klar sagen soll, wohin sie gehört ist nicht aufschlussreich und sie ist verwirrt. Allerdings fühlt sie sich nicht wie eine Angehörige der Alturan. Sie ist nicht selbstlos genug. Sie bewundert Ferox. Ferox sind mutig, sie springen von Zügen, habe keine Angst vor irgendwas. Da könnte sie auch endlich frei sein. Sie könnte so leben, wie sie es gerne möchte. Kann sich im Spiegel ansehen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Für sie klingt es perfekt und trotz ihres verwirrenden Testergebnisses, das nur eine der Fraktionen ausgeschlossen hat, wechselt sie zu Ferox. 

Damit fängt der ganze Ärger aber erst an. Das Training ist hart, die Chance überhaupt wirklich zu Ferox zu gehören ist gering und sie möchte unter garkeinen Umständen ohne eine Fraktion darstehen, denn das würde Armut bedeuten. Tris kämpft jeden Tag, um besser zu werden, um eine Chance zu haben. Dabei hat sie Hilfe von einem ihrer Trainer, der genau wie sie ein unstimmiges Ergebnis beim Entscheidungstest hatte.

Was hat das zu bedeuten? Sie könnte zu mehreren Franktionen gehören und laut der Testerin befindet sie sich somit in Gefahr. Welche Gefahr ist es? Und wie groß ist diese Gefahr? All das wird Tris viel schneller rausfinden als ihr lieb ist.


Cover

Das Cover ist einfach gehalten. Es ist blau mit dem Feuerring für die Ferox Fraktion drauf. Ich mag es. Das Blau hat eine sehr schöne Farbe und unten ist die Skyline meiner alten Heimatstadt, Chicago, zu sehen, was ich noch toller finde.

Meine Meinung

Wer kennt die Bestimmung nicht? Ich glaube jeder kennt sie, fast jeder hat das Buch gelesen und wenn ihr es nicht gelesen habt, dann geht ihr ab morgen vielleicht ins Kino und schaut euch den Film an. Immerhin wird er als Nachfolger von "Die Tribute von Panem" gehandelt. Ich als riesen Panem Fan kann dem nicht so ganz zustimmen. Natürlich ist es ein gutes Buch, es ist eine gut durchdachte Idee und es Veronica Roth' Schreibstil ist auch sehr gut. Trotzdem hat es mich nicht ganz so mitgerissen wie Panem. Vielleicht kommt das noch in Teil 2 und 3, die ich ja auch bald anfangen werde. Ich hoffe es, denn alles in allem ist das Buch wirklich super. 

Den Film werde ich mir übrigens auch dieses Wochenende anschauen und dann gibts dazu auch eine Review.



Montag, 7. April 2014

J.R.Ward - Black Dagger – Seelenjäger und Todesfluch


ISBN Teil 9: 3-453-53291-0 
ISBN Teil 10: 3-453-53305-4 
ISBN eBook Teil 9:
ISBN eBook Teil 10:

Seitenanzahl
- Teil 9:
320 Seiten
- Teil 10:
351 Seiten
Genre:
Fantasy
 

Teile 9 und 10 von bisher 22 
Veröffentlicht: Teil 9: Febuar 2009 - Teil 10: April 2009

Preis: beide 7,95€(Taschenbuch)
 Verlag: Heyne Verlag
Kauft das Buch über Thalia



 Über den/die Autor/in: 
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA.


 Klappentext: 
Düster, erotisch, unwiderstehlich
Im Dunkel der Nacht tobt ein unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen unbarmherziger Pflicht und glühender Leidenschaft ...


Inhaltsangabe: 
Dieses Buch handelt von dem Vampirkrieger Vishous, der bei einem Kampf mit den
Lessern so schwer verletzt wird, das er nicht mitbekommt, das er in ein menschliches
Krankenhaus gebracht wird. Weil einiges schief geht bei dem Kampf können die
anderen Brüder ihn nicht rechtzeitig aus der Schusslinie holen, so kommt er in das

Krankenhaus und landet bei Doktor Jane.
Jane macht viele Test mit ihm und kann sich nicht erklären was oder wer er ist.


Als V allerdings seine Retterin das erste Mal sieht,  fallen ihm fast die Augen aus
dem Kopf, denn er findet sie sehr anziehend und als seine Brüder ihn befreien will
er ausdrücklich, das diese Frau mitgenommen wird damit sie ihn weiter behandeln kann.
Erst weigern sich die Brüder, aber V würde sonst nicht mit nach Hause kommen, also
nehmen die Brüder sie mit und alles was auf V im Krankenhaus hinweist wird gelöscht.
Keiner kann sich an ihn erinnern und das Video was ihn zeigt ist auch gelöscht, genau
wie seine Krankenakte die Jane angelegt hat.
Jane ist natürlich gar nicht begeistert davon entführt zu werden und das ganze
wird zu einer harten Angelegenheit nicht nur zwischen Jane und V sondern auch zwischen V und den anderen Brüdern.


Cover: 
Die Cover sind wieder schön gewählt worden finde ich. Das Cover von Seelenjäger
finde ich passender als das von Todesfluch, weil es für mich Jane darstellt sobald
sie wieder von V weg gezogen wird.
Die beiden Cover sind auch farblich wieder toll getroffen - das eine hell weil V
jemand findet und das andere düster weil sie getrennt sind und V darunter leidet.
Besser finde ich konnte man diese nicht wählen.

  
Meine Meinung: 
Neben der Haupthandlung von Jane und V findet man in diesem Buch auch
viel über die anderen Brüdern raus. John leidet unter seiner Schwäche und wartet nur
auf seine Transition, die ihn endlich zu einem richtigen Vampir macht. Phury, der wegen
der Gefühle zu der Shellan seines Bruders verwirrt ist und Zsadist macht sich Sorgen,
weil seine Shellan schwanger ist.
Jeder Bruder hat seine eigenen Probleme gerade, aber diese lenken gar nicht ab von
V und Jane - sie machen es eher noch Gefühlvoller wenn man es liest.

J.R.Ward's Schreibstiel kann ich eigentlich immer nur loben und ich werde auch
niemals aufhören diese Autorin zu lesen, weil mich dieses Schreiben einfach packt.
Sie beschreibt jede Szene genau wie sie sein muss, ob erotisch, voller Gewalt oder gefühlvoll.
Sie schafft es alles genau zu beschreiben, wenn einer leidet dann leidet man mit ihm.
Keine Bücher kommen für mich an Black Dagger ran.